Ironport: E-Mail-Security-Gateway für Großunternehmen

Appliance X1050 prüft pro Stunde über 2,5 Millionen E-Mails auf Spam und Viren

Ironport Systems hat eine E-Mail-Security-Appliance für Großunternehmen, Telcos und ISP-Kunden vorgestellt. Das neue Spitzenmodell Ironport X1050 prüft laut Hersteller pro Stunde mehr als 2,5 Millionen E-Mails auf Viren oder Spam.

Das E-Mail-Security-Gateway biete eine zehnmal höhere Leistung als andere Systeme auf dem Markt. Hochentwickelte Spam-Filter-Algorithmen sollen für sichere und saubere E-Mails sorgen. Administratoren profitieren Ironport zufolge zudem von einer Kombination aus Monitoring-, Reporting- und Managementfunktionen, die auf die Bedürfnisse großer Organisationen zugeschnitten sind.

Das 19-Zoll-Gehäuse der X1050 nimmt zwei Höheneinheiten im Rack ein. In seinem Innern arbeiten zwei Mehrkern-Prozessoren von Intel und vier Hotswap-fähige SAS-Festplatten mit 146 GByte Kapazität. Die Anbindung ans Netzwerk erfolgt wahlweise über zwei Gigabit-Schnittstellen, einen 10/100-MBit/s-Anschluss oder zwei Glasfaser-Ports. Das System unterstützt die Mail-Protokolle SMTP, ESMTP und SSMTP.

Themenseiten: Hardware, Ironport Systems

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ironport: E-Mail-Security-Gateway für Großunternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *