Jedes zweite Unternehmen geht über Breitband online

89 Prozent davon nutzen eine DSL-Verbindung

Die Zahl der Unternehmen, die über eine Breitbandverbindung auf das Internet zugreifen, ist nach Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen. So nutzte 2006 bereits mehr als die Hälfte aller deutschen Unternehmen (54 Prozent) eine schnelle und leistungsfähige Internetanbindung für den Zugang zum Web. Im Jahr 2004 hatte der Anteil noch bei 36 Prozent gelegen, im Jahr 2005 bei 44 Prozent.

DSL-Verbindungen waren 2006 mit 89 Prozent weiterhin der am weitesten verbreitete Standard. Andere Breitbandverbindungen über Kabel, Satellit oder Stromleitungen spielten im vergangenen Jahr noch immer eine untergeordnete Rolle.

Der Trend zu Breitbandverbindungen zeigt sich auch auf europäischer Ebene. So griffen 2006 rund 80 Prozent der EU-25-Unternehmen mit zehn oder mehr Beschäftigten auf Verbindungen mit hoher Datenübertragungskapazität zurück. Führend waren hier erneut die skandinavischen Länder mit Anteilen von 90 Prozent und mehr. Deutschland lag mit einem Anteil von 77 Prozent bei den Firmen mit mindestens zehn Angestellten leicht unter dem EU-25-Durchschnitt.

Themenseiten: Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jedes zweite Unternehmen geht über Breitband online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *