Dell stellt Farblaserdrucker für Privatanwender vor

Modell 1320c ab sofort für 296 Euro erhältlich

Dell hat sein Laserdrucker-Portfolio um eine kompakte Farblaser-Variante erweitert. Der 1320c ist ab sofort erhältlich und kostet ohne Druckerkabel, Support und Versand 296 Euro. Für Porto und Verpackung verlangt Dell weitere 19,04 Euro.

Das für Privatanwender und kleine Unternehmen konzipierte Modell druckt laut Herstellerangaben dreimal schneller als sein Vorgänger, der 3010cn. Er bewältigt bis zu 12 DIN-A4-Seiten pro Minute in Farbe und maximal 16 Blatt in Schwarzweiß. Die Druckauflösung beträgt 600 mal 600 dpi. Das maximale monatliche Druckvolumen gibt Dell mit 35.000 Seiten an.

In den Standard-Papiereinzug des 400 mal 422 mal 378 Millimeter großen 1320c passen 250 Blatt. Die Aufwärmzeit liegt Dell zufolge bei 16 Sekunden. Aus dem Bereit-Status dauert es 21 Sekunden, bis die erste Farbseite im Ausgabefach liegt. Für einen Schwarzweiß-Ausdruck benötigt der Farblaser 18 Sekunden.

Der Drucker wird mit einer Standard-Tonerkartusche ausgeliefert, die seitlich in das Gerät eingeschoben wird und für bis zu 1000 Seiten reichen soll. Optional lässt sich der 1320c auch noch nachträglich mit einer Netzwerkkarte ausrüsten. Dell gewährt ein Jahr Garantie mit Vor-Ort-Service.

Dell 1320c
Der 1320c ist ab sofort für 296 Euro verfügbar (Bild: Dell).

Themenseiten: Dell, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dell stellt Farblaserdrucker für Privatanwender vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *