Sicherheits-Update für IM-Protokoll-Software veröffentlicht

Trillians Chat-Software zeigt große Lücken

Cerulean Studios hat mit der Version 3.1.6.0. ein höchst kritisches Sicherheits-Update für ihre Trillian Mehrfach-Protokoll-Chat-Software herausgegeben.

Trillian unterstützt die Instant-Messaging-Protokolle des Instant Messenger von Yahoo, des AIM Instant Messenger von AOL, des MSN Messenger von Microsoft, des Internet Relay Chat und von ICQ. Diese können angegriffen werden, wenn die User sich eine Nachricht mit ungewöhnlich langem UTF-8-String ansehen. Die Hacker haben dann die Möglichkeit, einen Buffer-Overflow zu erzeugen und somit aus der Ferne die Kontrolle über das System zu gewinnen. Diese Bedrohung ist laut den Sicherheits-Experten bei Secunia als höchst kritisch einzustufen.

Laut einer Warnung von Idefense Labs ist insbesondere die Handhabung des Zeilenumbruchs von UTF-8 eine Gefahr. Darüber hinaus kann das Unicode Transformation Format, das für die Codierung der Zeichen in E-Mails, IMs und Webseiten verwendet wird, gehackt werden. Idenfense identifizierte das MSN-Protokoll als das mögliche Hauptziel der Angriffe, doch es sind auch alle anderen unterstützten Protokolle gefährdet.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicherheits-Update für IM-Protokoll-Software veröffentlicht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *