IDS Scheer erhebt Schadenersatzklage gegen SOA People

Software-Unternehmen wirft Ex-Managern wettbewerbswidriges Verhalten vor

IDS Scheer hat gegen die Unternehmensgruppe SOA People und deren Manager Unterlassungs- und Schadensersatzklagen wegen wettbewerbswidrigem Verhalten eingereicht. Der Anbieter von Business-Process-Management-Lösungen wirft den verantwortlichen Managern vor, Kunden und Mitarbeiter von IDS Scheer mit unlauteren Mitteln abzuwerben beziehungsweise abzuwerben zu versuchen.

„Die Manager von SOA People haben im Jahr 2003 ihre damalige Firma Group Expert an IDS Scheer verkauft und bis vor wenigen Monaten in unserem Unternehmen in internationaler Verantwortung gearbeitet“, sagte Firmenanwalt Peter Klein. „Schon während der Gründung ihres neuen Unternehmens und auch weiterhin benutzen sie in rechtswidriger Weise vertrauliche Informationen und Kenntnisse, um Kunden und Mitarbeiter abzuwerben.“

Man wolle mit allen verfügbaren rechtlichen Mitteln dagegen vorgehen, dass IDS Scheer durch das wettbewerbswidrige Verhalten geschädigt werde, so Klein weiter.

Themenseiten: Business, IDS Scheer

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IDS Scheer erhebt Schadenersatzklage gegen SOA People

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *