Neues Botnet-Management-Tool aufgetaucht

Verdächtiger Server steht in Deutschland

Die Virenlabore von Panda Software haben eine Version des Trojaners „Ld Pinch“ entdeckt. Damit haben sie erste Hinweise auf einen Server erhalten, der ein neues Botnet-Management-Programm hostet. Mit diesem Programm könnten Hacker weltweite Botnetze verwalten und kontrollieren.

Die Benutzeroberfläche des Botnet-Management-Tools besteht aus zwei verschiedenen Fenstern. Das erste zeigt die Anzahl der infizierten Systeme nach geografischen Standorten an. Das zweite, der Botnet Controller, steuert die auszuführenden Aktionen.

Über den Botnet Controller kann der Angreifer Dateien herunterladen und abspielen. Zudem ist er in der Lage, vordefinierte URLs zu blocken sowie Dateien auf FTP-Seiten hochzuladen, um diese wiederum auf betroffene Rechner herunterladen zu können.

Panda Software prüft derzeit den Server, an den die vom Ld-Pinch-Trojaner entwendeten Informationen versendet werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neues Botnet-Management-Tool aufgetaucht

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juni 2007 um 18:07 von Gast

    In ZDNet-RSS ist der "Wurm" drin?
    .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *