Sony präsentiert 17-in-1 Card-Reader für 29,99 Euro

Hardware kommt mit Drive-Letter-Erkennungssoftware

Sony hat einen externen 17-in-1 Multi-Card-Reader vorgestellt, der ab sofort für 29,99 Euro verfügbar ist. Der MRW62E S1/171 liest laut dem Hersteller nicht nur 17 unterschiedliche Speicherkarten wie Sonys Memory Stick-Reihe, SD und xD-Picture Card, sondern verfügt auch über die Drive-Letter-Erkennungssoftware zur Identifizierung verschiedener Kartenformate bei der Datenübertragung.

Anstelle der herkömmlichen Wechseldatenträger-Icons, die in Microsoft Windows auftauchen, sobald ein externes Speichergerät angebunden wird, zeigt die Software ein Bild des Medientyps. Damit soll gewährleistet sein, dass Benutzer nicht den Überblick über die angeschlossenen Speicherkarten verlieren und Dateien zuverlässig übertragen können.

Der Reader unterstützt die gängigen Media-Karten, einschließlich: Memory Stick, Memory Stick Duo, Memory Stick Pro, Memory Stick Pro Duo, Magicgate Memory Stick, Memory Stick Micro, Compactflash, Microdrive, SmartMedia, xD-Picture Card, SD Memory Card, SDHC, Mini-SD Card, Multimediacard und RS-MMC.

Der MRW62E-S1/171 ist laut Sony kompatibel mit Windows Vista, XP, 2000 und neuere Versionen, sowie MAC OS X Version 10.2 und neuere Versionen.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Sony präsentiert 17-in-1 Card-Reader für 29,99 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 14. Juni 2007 um 12:11 von shabanac

    schnell?
    gute idee,interessant wäre zu wissen wie schnell der Card-Reader liest und schreibt!?

    • Am 14. Juni 2007 um 12:44 von Lutz

      AW: schnell?
      Die Geschwindigkeit ist bestimmt abhängig vom Speicherkartentyp

  • Am 3. Mai 2009 um 10:52 von Ulf

    sony 17 in 1
    So ein Schwachsinn. Anstelle des Icons ein Bild aus der Mediendatei. Was soll der Unfug. Kann Sony sich mal an Standarts halten? Dieses überflüssige Gadget-Gehabe. Schickt bitte Eure hyperaktiven Kids in der Entwicklerabteilung nach Hause und lasst Leute ran, die was vom Workflow verstehen. Dieses Produkt gehört für den Profianwender schlicht in die Tonne.
    Geldverschwendung!!

    • Am 4. Mai 2009 um 9:56 von Jan

      AW: sony 17 in 1
      Ich glaube, Du hast da etwas falsch verstanden. Es wird nicht irgendein Bild von den Datenträgern angezeigt, sonder eine SD-Karte wenn eine SD-Karte eingelegt wird, eine xD-Karte wenn eine xD-Karte eingeleckt ist und so weiter. Und das macht sinn.
      Also das nächste mal erst Denken, dann Schreiben und dann vor dem Senden nochmal genau nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *