Iphone: Itunes-Account wird vorausgesetzt

Auch die Angabe der Kreditkartennummer ist erforderlich

In den USA haben Interessenten für das Iphone von Apple eine E-Mail erhalten, die sie auffordert, einen Account beim Itunes-Store anzulegen. Das berichtet das Wall Street Journal. Der Account sei für das Setup des Geräts erforderlich. Dabei sollen die zukünftigen Käufer neben persönlichen Informationen auch ihre Kreditkartennummer angeben.

Das Iphone kommt in den USA am 29. Juni in den Handel. Es wird voraussichtlich exklusiv vom Mobilfunkbetreiber AT&T angeboten. Medienangaben zufolge gibt es bereits eine Million Anfragen zum Iphone.

Marktanalysten nehmen an, dass Apple mithilfe des Itunes-Accounts Informationen zu Kreditkartennummern sammeln will, um Iphone-Kunden auch zukünftig Musik und Filme verkaufen zu können. Das Unternehmen hat sich laut Wall Street Journal bisher nicht zu der Aufforderung per Mail geäußert.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

9 Kommentare zu Iphone: Itunes-Account wird vorausgesetzt

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Juni 2007 um 18:59 von Der Wurm im Apfel

    Iphone
    Na wer sagst denn. Ist ja schon gleich zu setzen wie eine Zwangsaktivierung von Windows. Nur dass man hier mit der Kreditkartennummer gleich noch mit abgezockt wird.
    Na dann mal viel Spaß mit eurem "Ich bin ein Apple und kann nur dies uns das und zwar genau so und nicht anders" Teflebim….

    • Am 14. Juni 2007 um 7:26 von Max

      AW: Iphone
      Genau meine Meinung! Nicht zu vergessen die integrierte Datenkrake Google, die ganz nebenbei alle Suchbegriffe speichert und die Gmail E-Mails durchließt und die Ergebnisse dann zusammen auswertet um ein Interessenprofil zu erstellen. So viel zum gläsernen Menschen!

    • Am 14. Juni 2007 um 8:55 von Lutz

      AW: Iphone
      Erst richtig informieren und dann schreiben. Unwissenheit schützt nicht vor eventueller Strafe.

  • Am 13. Juni 2007 um 21:14 von Vista-Skeptiker

    Das wäre der Gipfel
    Ich kann nur hoffen, dass Apple sich mit so etwas nicht durchsetzt. Eine benutzerfreundliche Integration von iTunes Store-Inhalten finde ich gut, aber dass man partout einen Account brauchen sollte, wäre schlichtweg unverschämt.

  • Am 14. Juni 2007 um 8:30 von Lutz

    Gerüchte und Realität
    Think Secret hat in einem Artikel die aktuellen Gerüchte zum iPhone zusammengestellt, nachdem nun das Mobilgerät für den 29. Juni offiziell angekündigt wurde. Schon länger wird spekuliert, dass das iPhone zum US-Verkaufsstart nicht annähernd in ausreichenden Stückzahlen verfügbar sein wird. Beim iPhone werden AT&T-Kunden zudem laut Gerüchten auf eine Versicherung verzichten müssen, die selbstverschuldete Beschädigungen oder den Verlust des iPhone abdeckt. Allerdings werde Apple angeblich einen kostenlosen zweijährigen Telefon-Support anbieten und ein mit Zusatzkosten verbundenes optionales AppleCare-Paket (Garantie/Reparatur) für zwei Jahre. Die Gerüchte zu Vorbestellungen widersprechen sich und reichen von einem Start zur WWDC (World Wide Developer Conference) am 11. Juni, über 25. Juni bis hin zum Verzicht auf Vorbestellungen. Weiterhin gibt es noch Gerüchte zur Aktivierung des iPhone, welche in Apple und AT&T Ladengeschäften vom Verkaufspersonal durchgeführt wird. Bei einer Bestellung über dem Apple Online Store soll die Aktivierung über iTunes erfolgen, wobei man hier auch die Vertragsbedingungen auswählen kann.

  • Am 14. Juni 2007 um 8:41 von Lutz

    Hier mal was wirklich Sache ist.
    Um gekaufte Musik auf einem Abspielgerät (iPod, PC oder iPhone) abspielen zu können war schon immer ein Account und eine Aktivierung des Gerätes notwendig. Jeder iPod User weiss das im Allgemeinen. Um Musik zu kaufen gibt es die Option mit Kreditkarte – wie überall online. Das hat nichts mit Abzocke zu tun. Die Kommentare hier zeigen den fehlenden Wissensstand auf.
    Nicht im iTunes-Store gekaufte Musik – wie z.B. eigene gerippte CD’s werden auch ohne Account abgespielt.
    ZDNET ist wieder mal schlecht informiert und stellt dies auch noch als Artikel ins Netz.
    Denkt bei euren Kommentaren daran, wie ihr im Netz mit Kreditkarte einkauft, dass ist nichts anderes und zeigt Euro Unbedarftheit (Du…) nicht so deutlich – ihr macht Euch nur lächerlich.

    • Am 14. Juni 2007 um 11:24 von Der Wurm im Apfel

      AW: Hier mal was wirklich Sache ist.
      Zitat
      "Bei einer Bestellung über dem Apple Online Store soll die Aktivierung über iTunes erfolgen, wobei man hier auch die Vertragsbedingungen auswählen kann.
      /zitat

      Zum Abspielen von gekaufter Musik ist keineswegs eine Aktivierung des Gerätes notwendig. Jeder der sich schon mal Musik (außerhalb von Itunes und Apple) gekauft hat weiß das! Auch weiß Jeder dass eine Kreditkarte im Internet ein Sicherheitsrisiko ist und keineswegs die einzigste Bezahlmöglichkeit darstellt. Wahrscheinlich nur bei Apple?!?!
      Bevor man anderen Unwissenheit an den Kopf wirft sollte man lieber mal selber nachdenken. Aber deine Kommentare hier bei ZDNET sprechen ihre eigene Sprache.
      Ich bin nur froh dass Zdnet hier professionelle Redakteure und keine Apple Fanatiker haben, die an Allem eine "Verschwörung" ihres Produktes sehen.
      Hauptsache auf MS rumgehackt….

    • Am 14. Juni 2007 um 11:32 von Lutz

      AW: AW: Hier mal was wirklich Sache ist.
      Wo ist das rumhacken auf MS??
      Übrigens brauchst Du blos kein iPhone kaufen, nimm doch Zune und Co und bind dich ein Leben lang an den Zunestore – wenn nicht, sind ja deine Käufe für die Katz.

    • Am 14. Juni 2007 um 11:32 von Lutz

      AW: AW: Hier mal was wirklich Sache ist.
      Wo ist das rumhacken auf MS??
      Übrigens brauchst Du blos kein iPhone kaufen, nimm doch Zune und Co und bind dich ein Leben lang an den Zunestore – wenn nicht, sind ja deine Käufe für die Katz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *