Trekstor präsentiert externe 1-TByte-Festplatte

Datastation duo w.u ab sofort für 349 Euro erhältlich

Trekstor hat eine externe USB-2.0-Festplatte mit 1 TByte Speicherkapazität auf den Markt gebracht. Die Datastation duo w.u ist ab sofort für 349 Euro verfügbar.

Das bootfähige 3,5-Zoll-Laufwerk besteht aus zwei vorformatierten 500-GByte-Platten, die mit 7200 U./min arbeiten und über 16 MByte Cache verfügen. Die maximale Datentransferrate liegt laut Herstellerangabe bei 24,5 MByte/s Lesegeschwindigkeit und 16 MByte/s im Schreibmodus.

Die Festplatte wird von Windows ME, 2000, XP sowie Vista, Mac OS X und Linux (ab Kernel 2.6.x) automatisch als einzelner Massenspeicher erkannt. Windows 98 benötigt einen Treiber, der im Lieferumfang enthalten ist.

Mithilfe der ebenfalls beiliegenden Backup-Software Nero Backitup2 Essentials können Nutzer Sicherungen ihrer Daten planen. So lassen sich per Knopfdruck einzelne Dateien oder ganze Laufwerke sofort sichern, ohne dass die Einstellungen dafür erneut aufgerufen werden müssen.

Um die Datenmenge gering zu halten, komprimiert die Software die Backups direkt „on the fly“. Auf Wunsch lassen sich die gespeicherten Daten auch per Passwort vor unbefugtem Zugriff schützen.

Trekstor Datastation duo w.u
Trekstors Datastation duo w.u bietet 1 TByte Speicherkapazität (Bild: Trekstor).

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Trekstor präsentiert externe 1-TByte-Festplatte

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Juni 2007 um 16:22 von Leser

    Trekstor präsentiert externe 1-TByte-Festplatte
    Die Geschwindigkeiten 24Mbit/s (! 3MByte/s) und 16Mbit/s (! 2MByte/s) sind unglaublich.

  • Am 6. Juni 2007 um 18:07 von H. Both

    Geschwindigkeit?
    Ist da evtl ein Fehler drin? Glaube kaum dass heutzutage jemand eine Festplatte rausbringt, auf die man mit 2MB/s schreiben kann, gute 3MB/s lesen.

    • Am 7. Juni 2007 um 7:49 von Der Schlaumeier

      AW: Geschwindigkeit?
      hier ist der limitierende Faktor wohl eher die Anbindung über USB 2.0 als die Festplatte selbst. Die Schreibgeschwindigkeit ist allerdings dennoch ziemlich mäßig.

      • Am 14. August 2007 um 17:03 von Christoph

        AW: AW: Geschwindigkeit?
        Sorry, aber über USB 2.0 kann man schon bis zu 40 MB/Sec hinbekommen. Andere schaffen das nämlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *