Tomtom zeigt Navi mit Mapshare und Spracherkennung

GO 720 T ist ab sofort verfügbar

Tomtom hat mit dem GO 720 T ein weiteres Navigationsgerät vorgestellt. Das neue Produkt verfügt unter anderem über die Mapshare-Technologie und Spracherkennung. Erhältlich ist es laut Tomtom „ab Sommer 2007“ zu Preisen zwischen 400 und 500 Euro.

Das Navi bietet ein Display mit einer Diagonale von 4,3 Zoll und eine 3D-Grafik. Die Darstellung von Gebäudeumrissen soll dem Fahrer einen noch besseren Überblick über die Umgebung bieten. Mapshare ermöglicht es den Anwendern, ihr Kartenmaterial selbst zu aktualisieren und gleichzeitig auf die Verbesserungen anderer Nutzer zuzugreifen.

Zu den weiteren aktualisierten Funktionen gehört die Spracherkennung, mit der man die gewünschte Zieladresse eingeben kann. Dazu muss die Schaltfläche „Spracherkennung“ berührt und dann der betreffende Städte- oder Straßenname gesprochen werden. Das Tomtom GO 720 T berechnet daraufhin die Route und lotst den Fahrer zu seinem Ziel.

Für das neue Tomtom-Modell soll es eine speziell designte Zubehör-Linie geben, die ein Leder- und Stoffetui, eine Fernbedienung und ein Ladekabel für zu Hause beinhaltet.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Tomtom zeigt Navi mit Mapshare und Spracherkennung

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Juni 2007 um 10:30 von wenigtelefonierer

    Bitte Pressemitteilungen genauer lesen
    Das Produkt ist nicht sofort verfügbar: "Das neue TomTom GO Produkt wird im dritten Quartal 2007 auf den Markt kommen."

    http://www.tomtom.com/news/category.php?ID=4&NID=365&Language=3

    Anmerkung der Redaktion:
    Der Punkt geht an Sie! Wir haben den Fehler korrigiert. Vielen Dank für den Hinweis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *