ICO zeigt Server mit zwei getrennten Xeon-Systemen

Twinserver ab sofort ab 1999 Euro erhältlich

ICO hat einen Rack-Server vorgestellt, der zwei komplett voneinander getrennte Intel-Xeon-Systeme besitzt. Der Twinserver belegt nur eine Höheneinheit und ist in der Basiskonfiguration ab sofort für 1999 Euro erhältlich.

Jedes System verfügt über einen 1,86 GHz schnellen Intel-Xeon-Prozessor der Reihe 3040, 1 GByte DDR2-RAM und eine 250 GByte große SATA-2-Festplatte im 3,5-Zoll-Format. Alternativ sind auch zwei 2,5-Zoll-HDDs lieferbar, welche die RAID-Modi 0 und 1 unterstützen.

Die Bildwiedergabe übernimmt eine ES1000-Grafikkarte von ATI mit 16 MByte Videospeicher. Zudem ist jedes System mit Intels Active-Management-Technologie (ATM) ausgestattet. Sieben Gehäuselüfter sorgen für die nötige Kühlung des Twinservers, der standardmäßig ohne Betriebssystem ausgeliefert wird.

ICO Twinserver
Der Twinserver beherbergt zwei separate Systeme mit Intel-S3000-Chipsatz (Bild: ICO).

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ICO zeigt Server mit zwei getrennten Xeon-Systemen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *