Lexmark setzt auf WLAN-Drucker

Neue Printer und Kombigeräte mit Luftschnittstelle kosten ab 89 Euro

Lexmark hat nach der Markteinführung der Multifunktionsgeräte X5470, X5490 und X9350 im neuen Design weitere sechs Drucker und Kombigeräte auf Tintenstrahldruckbasis vorgestellt. Drei davon sind serienmäßig WLAN-tauglich oder können optional nachgerüstet werden. Das Tintenstrahlangebot im neuen Design reicht damit vom kleinen Tischdrucker bis hin zum 32-Seiten-Kombi-Gerät für den Office-Einsatz. Weitere Geräte sollen im Lauf des Jahres folgen.

Die aktuelle Ankündigung umfasst zwei reine Druckermodelle, den Z1320 für 39 Euro, der mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 22 Seiten pro Minute angegeben wird und randlos drucken kann, sowie den Z1420 für 89 Euro, der zudem über eine integrierte WLAN-Schnittstelle verfügt und laut Hersteller bis zu 24 Seiten pro Minute schafft. Der Wi-Fi-Drucker unterstützt die Verschlüsselungsverfahren WEP, WPA und WPA2.

Unter den vier neuen Kombigeräten mit integriertem Flachbettscanner ist das Einstiegsmodell X2510 für 59 Euro. Es kann drucken, kopieren und scannen und bietet eine Randlosdruckfunktion. Der PC muss zum Scannen und Kopieren eingeschaltet sein. Auch ohne Rechner arbeitet dagegen das X2550 für 79 Euro.

Zusätzliche Features und mehr Tempo bieten die beiden Kombimodelle X3550 und X4550. Hier findet man Slots für Speicherkarten und die Pictbridge-Kompatibilität zum Direktdruck von Digitalkameras und USB-Sticks. Mit dem Scanback-Indexdruck ist es möglich, direkt von Speicherkarten eine Vorschau-Seite zu erstellen. Auf dem Ausdruck werden dann die gewünschten Fotos und Zusatzinfos markiert und dann ausgedruckt. Die Lexmark Web Toolbar soll für das optimierte Drucken von Webseiten sorgen.

Der ab sofort verfügbare X3550 für 89 Euro wird mit einem Drucktempo von 24 Schwarzweißseiten und 17 Farbseiten pro Minute angegeben, der X4550 mit 26 beziehungsweise 18 Seiten. Er ist ab Juni für 129 Euro erhältlich. Der X4550 bietet serienmäßig WLAN, der X3550 kann nachgerüstet werden.

Themenseiten: Hardware, Lexmark

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Lexmark setzt auf WLAN-Drucker

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *