VIA bringt sein erstes Pico-ITX-Mainboard heraus

EPIA PX 10000G ist ab sofort verfügbar

VIA Technologies hat heute die Verfügbarkeit seines ersten EPIA-PX-Mainboards im Pico-ITX-Format angekündigt. Die laut eigenen Aussagen weltweit kleinste voll ausgestattete X86-Platine ist ab sofort erhältlich. Preise können per E-Mail an embedded@via.com.tw erfragt werden.

Das 10 mal 7,2 Zentimeter große VIA EPIA PX 10000G kommt mit einem 1 GHz schnellen VIA-C7-Prozessor und unterstützt bis zu 1 GByte DDR2-RAM. Es basiert auf dem VX700-Chipsatz mit integrierter VIA-Grafiktechnologie Unichrome Pro II IGP 3D/2D, die auch eine hardwarebeschleunigte Dekodierung von MPEG-2-, MPEG-4- und WMV9-Videos beherrscht.

Neben einem SATA- und UDMA-133-IDE-Anschluss verfügt die Pico-ITX-Platine unter anderem über Ethernet, einen VIA-Audiochip VT1708A HD, vier USB-2.0-Ports sowie eine LVDS/DVI-Schnittstelle. Zudem bietet der Hersteller diverse I/O-Erweiterungskarten für den Bau komplexerer Systeme an. Im normalen Betrieb und bei Multimedia-Anwendungen soll das Board weniger als 13 Watt verbrauchen.

VIA EPIA PX 10000G
Das EPIA PX 10000G misst nur 10 mal 7,2 Zentimeter (Bild: VIA).

Themenseiten: Hardware, VIA Technologies

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu VIA bringt sein erstes Pico-ITX-Mainboard heraus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *