Oki stellt sechs neue Monochrom-Drucker vor

Modellvarianten B4400 und B4600 kosten zwischen 255 und 510 Euro

Oki hat seine Monochromdruckerserie B4000 um sechs Varianten erweitert, die für den Einsatz im Home-Office oder in kleinen Arbeitsgruppen konzipiert sind. Die Modelle B4400, B4400n, B4600, B4600n, B4600PS und B4600n PS kommen voraussichtlich am 29. Mai in den Handel und kosten zwischen 255 und 510 Euro.

Alle Geräte verfügen über Okis Pro-Q1200-Drucktechnologie mit einer Auflösung von 600 mal 2400 dpi. Sie erreichen beim DIN-A4-Druck eine Ausgabegeschwindigkeit von 26 Seiten pro Minute. Die erste Druckseite liegt nach rund fünf Sekunden vor. Die B4400-Modelle ermöglichen ein monatliches Druckvolumen von maximal 30.000 Blatt, die B4600-Drucker bewältigen rund 40.000 Blatt pro Monat.

Die durchschnittlichen Druckkosten gibt Oki mit 1,73 Cent pro Seite beim B4600 und 1,93 Cent beim B4400 an. Durch ihre kompakte Bausweise sind die neuen Modelle laut Hersteller rund 10 Prozent kleiner als vergleichbare Laserdrucker.

Beide Varianten verfügen standardmäßig über eine geschlossene Papierkassette mit einem Fassungsvermögen von 250 Blatt und sind optional um zusätzliche 850 Blatt aufrüstbar. Oki gewährt auf die Drucker der B4000-Serie bei Registrierung drei Jahre Garantie, inklusive Vor-Ort-Service.

Oki B4600
Okis B4600-Modelle drucken bis zu 26 Seiten pro Minute (Bild: Oki).

Themenseiten: Hardware, Oki

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oki stellt sechs neue Monochrom-Drucker vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *