Jeder fünfte Erdenbürger ist online

Wachstum in den Entwicklungsländern am stärksten

Die Welt geht online – inzwischen ist schon fast jeder fünfte Erdenbürger im Netz. Die Zahl der Internet-Nutzer stieg zuletzt auf 1,2 Milliarden. Bis 2010 sollen weitere 300 Millionen hinzukommen, wie der Branchenverband Bitkom heute vermeldet.

Die Online-Community hat sich demnach innerhalb von fünf Jahren verdoppelt. 2002 nutzten nur etwas mehr als 600 Millionen Menschen das Netz. Hinzu kommen Handynutzer, die über ihren Mobilfunkanschluss ins Internet gehen. Das stärkste Wachstum findet dabei außerhalb Europas, Japans und der USA statt. 2010 werden die meisten Internet-Nutzer nicht mehr in diesen drei Regionen sitzen, so der Bitkom.

Der Verband beruft sich dabei auf Zahlen des europäischen Marktforschungsinstituts EITO. „Die weltweite Erfolgsgeschichte des Internet geht weiter“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. Insbesondere die vermeintlich wenig technisierten Länder holten stark auf. So wachse die Zahl der Internet-Nutzer in Europa zwischen 2005 bis 2010 voraussichtlich um durchschnittlich 6,6 Prozent im Jahr von 278 Millionen auf 383 Millionen. In den USA steige die Zahl im gleichen Zeitraum um durchschnittlich 5 Prozent pro Jahr von 209 Millionen auf 266 Millionen, in Japan um 4,2 Prozent von 77 Millionen auf 95 Millionen Personen. Die Zahl der Internet-Nutzer in den übrigen Ländern legt demgegenüber im Schnitt um 9,8 Prozent pro Jahr zu – von 473 Millionen auf voraussichtlich 757 Millionen Menschen. Das weltweite Wachstum wird in diesem Zeitraum bei 7,7 Prozent im Jahr liegen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jeder fünfte Erdenbürger ist online

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *