Adobe verabschiedet sich von Freehand

Anwender sollen auf das Zeichenprogramm Illustrator umsteigen

Adobe wird laut einem offiziellen FAQ-Dokument (PDF) keine neuen Versionen des Zeichenprogramms Freehand für Windows Vista oder intelbasierte Apple-Systeme veröffentlichen. „Nach einer langen und ruhmreichen Karriere steht Freehand von Adobe am Ende seiner Entwicklung. Wir planen keine Weiterentwicklung, weder Patches noch Updates für neue Betriebssysteme oder Hardware“, schreibt Photoshop-Produktmanager John Nack in seinem Weblog.

Macromedia hat die letzte Software-Version, Freehand MX, 2003 ausgeliefert. Das Ende zeichnete sich nach der Übernahme von Macromedia durch Adobe im Jahr 2005 ab: Adobe bevorzugte sein eigenes Produkt Illustrator, das mit anderen Programmen der Creative Suite zusammenarbeitet. Der Hersteller versucht, Anwender mit Upgrade-Angeboten zum Umstieg auf die CS3-Version von Illustrator zu ermuntern. Registrierte Benutzer zahlen dafür 199 Dollar, rund ein Drittel des regulären Preises von 599 Dollar.

Adobe ist zudem bemüht, den Umstieg für Freehand-Nutzer einfacher zu gestalten. „Illustrator CS3 kann Dateien aus Freehand 10 und MX direkt und mit besserer Übereinstimmung importieren als in früheren Releases“, heißt es in den FAQ.

Die erste Freehand-Version wurde laut Ian Kelleighs Website Freehand Source 1988 veröffentlicht. Die Applikation war 429 KByte groß und setzte 750 KByte Speicher voraus. Die elfte und letzte Version, Freehand MX, hat 10,3 MByte und belegt 131 MByte RAM.

Themenseiten: Adobe, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Adobe verabschiedet sich von Freehand

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Juli 2008 um 11:21 von jb

    Freehand
    Freiheit für Freehand

  • Am 27. August 2008 um 19:40 von m.slominski

    Freehand, wird gekloppt, in den Sand!
    Hallo
    Ich finde es unglaublich arogant Freehand sterben zu lassen. Es gibt etliche Punkte, wo Freehand Illustrator überlegen ist ! Ich kann ja auch frei entscheiden, ob ich BMW oder Mercedes fahre! Da schreibt ein Platzhirsch wie Adobe uns Usern vor, mit welchem Werkzeug wir gefälligst zu arbeiten haben. Das gibt es auf keinem Schiff!!! Ich hoffe, irgend jemand pflegt Freehand weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *