Hardware-Video-Encoder für Mac OS von Elgato

"Turbo.264" beschleunigt Videoumwandlung etwa für Apple TV oder Ipod erheblich

Elgato Systems hat mit „Turbo.264“ einen Video-Encoder für Mac OS vorgestellt, der mit Hilfe eines speziellen Chips auf einem USB-2.0-Stick die Video-Umwandlung erheblich beschleunigt. Turbo 264 unterstützt alle Macs mit USB-2.0-Schnittstelle und beschleunigt den Export je nach Prozessortyp des Mac um den Faktor 4 (Intel Core 2 Duo) bis 10 (Power PC G4).

Die mitgelieferte Software wandelt über einfaches Drag-and-Drop Videodateien in vier wählbare Formate um (Ipod Standard, Ipod hochauflösend, Apple TV und Sony PSP). Turbo 264 unterstützt Stapelverarbeitung und bietet sogar den Export von nicht kopiergeschützten DVD-Inhalten (VOB-Dateien). Das Tool beschleunigt auch den Export aus den wichtigsten Video-Programmen am Mac wie Imovie, Quicktime Pro, Final Cut Pro und Eye TV.

Turbo 264 unterstützt Auflösungen bis zu 800 mal 600 Pixeln. Damit lassen sich Videos und TV-Aufzeichnungen im PAL- oder NTSC-Format ohne Skalierung für die Media-Center-Lösung Apple TV konvertieren. Die Auflösung von Filmen für den Ipod oder Sony PSP wird entsprechend angepasst. Nach der Konvertierung überträgt Turbo 264 die Videos an Itunes. Damit stehen sie automatisch auf dem Ipod oder auf Apple TV zur Verfügung.

Der Encoder ist ab sofort für knapp 100 Euro im Elgato-Online-Shop sowie im Fachhandel erhältlich. Zum Lieferumfang gehören der USB-2.0-Hardware-Encoder, die Software Turbo 264 und ein Benutzerhandbuch auf CD-ROM, eine gedruckte Schnellstartanleitung sowie ein USB-Verlängerungskabel.

Viele PC-Anwender kennen das Prinzip der Hardware-Encodierung von Videos bereits: Neuere ATI-Grafikkarten können in Zusammenarbeit mit der frei verfügbaren Software Avivo Xcode ebenfalls Videos umwandeln. Statt der CPU übernimmt der ATI-Grafikchip diese Arbeit. Er eignet sich für die Video-Umwandlung wesentlich besser als ein gewöhnlicher Prozessor. Im Vergleich zu einem Intel Core 2 X6800 mit 2,93 GHz ist der ATI-Chip gut dreimal schneller. Die Elgato-Lösung dürfte kaum mehr Leistung bieten. Die von Hersteller angegebene vierfache Geschwindigkeit bezieht sich vermutlich auf einen Core 2 Duo mit 1,66 GHz beziehen, wie er im Mac mini verwendet wird.

Themenseiten: Elgato Systems, Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hardware-Video-Encoder für Mac OS von Elgato

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *