Doppelte Datensicherung für KMUs

Lösung von Data Noah ermöglicht Wiederherstellung mit einem Klick

Mit „Data.Noah“ bietet das gleichnamige Unternehmen eine umfassende Lösung zur Datensicherung, die sich vor allem für Klein- und Mittelbetriebe eignen soll. „Unsere Lösung sichert die Daten des Kunden vor Ort auf der Savebox und legt über die Internetverbindung ein Backup in unserem Rechenzentrum an. Die Firmendaten sind im Desasterfall einfach wiederherzustellen. Selbst im Fall der Zerstörung der Savebox – beispielsweise durch ein Feuer – sind die Daten sicher aufgehoben“, sagt Robert Roher, Geschäftsführer von Data Noah.

In KMUs werde mit der Sicherung von Firmendaten oft stiefmütterlich umgegangen. Diese Betriebe sind vor den Folgen eines Crashs vielfach unzureichend geschützt. „Kleine Firmen sichern ihre Daten gar nicht, KMUs ab 30 Mitarbeiter legen alibihalber Backups auf Bändern an, die jedoch meist nicht sachgemäß behandelt werden und dadurch nicht wirklich sicher sind“, meint Rohrer. Der Versicherungswert solcher Daten wird mit 1000 Euro pro Megabyte beziffert. Ein totaler Datenverlust führt Firmen oft in den Ruin: 29 Prozent aller Betriebe, die ein Datendesaster erleiden, sperren innerhalb von zwei Jahren zu.

Das Produkt von Data Noah verbinde die Einfachheit und Geschwindigkeit moderner Backup-to-Disk-Lösungen mit der Sicherheit externer Datenlagerung, so der Hersteller. Die Lösung besteht aus einer Savebox und der verschlüsselten Sicherung im Rechenzentrum. Die Hardwarekomponente kümmere sich dabei um die Disksicherung vor Ort und stellt in der Nacht eine Verbindung in das Rechenzentrum her, um die geänderten oder neuen Files extern und sicher verschlüsselt abzulegen. „Die Sicherung erfolgt dabei vollautomatisch und überwacht. Das System erkennt selbstständig, wenn eine Sicherung ausbleibt oder fehlerhaft ist, und meldet dies an den Kunden“, führt Rohrer aus.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Doppelte Datensicherung für KMUs

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. Mai 2007 um 17:09 von None

    Backup
    Moin,

    mich würde mal die notwendige Bandbreite für ein Backup von 50 GB interessieren. Wenn da jeden Tag eine Sicherung gerfahren wird, müssen schon richtig teure Leitungen geschaltet werden.

    Weiterhin würde mich interessieren, wie viel Unternehmen (von den 29 %) aufgrund des Datenverlustes schließen.

    Eine differenziertere Analyse sollte man von einem Journalist schon erwarten.

    Gruß,

    None

    • Am 22. Mai 2007 um 16:15 von Roland Jernej

      AW: Backup
      Ich bin Kunde von Data.Noah. Meine Anbindung ist 4096/768 und ausreichend schnell. Von den gesamten Daten werden nur die veränderten Dateien, und von denen wirklich nur die internen Änderungen übertragen, und die noch komprimiert :) (Hab mit den Technikern dort lange geredet.) – cooles System. Es werden auch identische Dateien erkannt(mittels hashing), die dann auch nicht übertragen sondern verlinkt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *