Red Hat startet Marktplatz für Open-Source-Anwendungen

Applikationen sind auf Abonnement-Basis abrufbar

Mit Red Hat Exchange hat der Linux-Distributor nun einen Marktplatz für Open-Source-Anwendungen gestartet. Über das Portal wird Red Hat in Zukunft Open-Source-Software seiner Geschäftspartner auf Abonnement-Basis verkaufen. Die Geschäftspartner selbst werden an den Einnahmen beteiligt und bieten darüber hinaus Supportleistungen an, wobei Red Hat als Anlaufstelle bei möglichen Problemen dient.

Der Marktplatz umfasst derzeit Open-Source-Anwendungen von 14 verschiedenen Unternehmen, darunter Zimbra, My SQL, Alfresco und Pentaho. Das Portal ist in acht verschiedene Kategorien unterteilt, beispielsweise Business Intelligence, Datenbanken, Content-Management-Systeme und Systemüberwachung.

Auf der Internetseite kann man zudem Bewertungen, Kommentare und Informationen zu den verschiedenen Produkten aufrufen. Die Pakete, die sich die Kunden nach ihren Bedürfnissen über den Marktplatz zusammenstellen können, werden gemeinsam mit Red Hat Enterprise Linux ausgeliefert.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat startet Marktplatz für Open-Source-Anwendungen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *