Pioneer zeigt Plasma-TVs mit einem Kontrast von 20.000:1

Erste Geräte der achten Generation sollen ab Juni verfügbar sein

Pioneer hat am Mittwoch neben einer neuen Serie von High-Definition-Plasma-Fernsehern auch eine überarbeitete Technologie- und Geschäftstrategie mit dem Namen Project Kuro, dem japanischen Wort für Schwarz, vorgestellt. Dem Unternehmen zufolge liefert die achte Generation seiner Flachbildschirme das tiefste Schwarz und damit die besten Kontrastwerte (20.000:1) aller derzeit auf dem Markt erhältlichen Fernsehgeräte.

Eine verbesserte Filtertechnologie und Zellstruktur ermöglichten einen im Vergleich zu vorigen Geräten 80 Prozent tieferen Schwarzwert, sagte Russ Johnston, Marketing-Manager bei Pioneer USA. Die seinen Worten nach „bahnbrechende Technologie“ soll in allen kommenden Plasma-Panels des japanischen Elektronikkonzerns zum Einsatz kommen.

Während die meisten Hersteller mit ihren HDTV-Geräten mittels günstiger Preise den Massenmarkt erobern wollten, ziele Pioneer vor allem auf das High-End-Segment. Als Kundenbasis strebe man „fachkundige Entertainment-Junkies“ an, die Wert auf bestmögliche Audio- und Videoqualität legten und bereit seien, dafür angemessene Preise zu zahlen.

Bereits im Juni will Pioneer mit dem 2700 Dollar teuren 42-Zöller PDP-4280HD und dem 50-Zoll-Panel PDP-5080HD für 3500 Dollar erste Geräte seiner neuen TV-Linie ausliefern. Einen Monat später sollen die ersten Modelle der ebenfalls neuen Elite-Serie verfügbar sein: der 42 Zoll große Elite PRO-950HD (3200 Dollar) sowie das 50-Zoll-Display Elite PRO-1150HD (4500 Dollar). Die XGA-Plasma-TVs besitzen eine Auflösung von 1024 mal 768 Bildpunkten (42 Zoll) beziehungsweise 1365 mal 768 Pixeln (50 Zoll) sowie einen integrierten DVB-T-Tuner. Den Kontrastwert gibt Pioneer mit 16.000:1 an.

Im September folgen 50- und 60-Zoll-Full-HD-Geräte mit einer Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten, DVB-T-Tuner und einem Kontrastwert von 20.000:1. Sie verfügen außerdem über den so genannten Optimum Mode, der die Helligkeitseinstellung automatisch an die Umgebungsbeleuchtung anpasst. Die Preise sollen zwischen 5000 und 7500 Dollar liegen.

Darüber hinaus bringt Pioneer unter dem Label Elite auch einen Blu-ray-Player für 1000 Dollar, ein Blu-ray-Computerlaufwerk für 299 Dollar sowie vier Audio-Video-Receiver zu Preisen zwischen 650 und 1600 Dollar heraus.

Themenseiten: HDTV, Personal Tech, Pioneer

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Pioneer zeigt Plasma-TVs mit einem Kontrast von 20.000:1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *