Hitachi zeigt Hybrid-Camcorder mit 30-GByte-Festplatte

Modelle DZ-HS500E und DZ-HS501E ab sofort verfügbar

Hitachi hat die zweite Generation seiner Hybrid-Camcorder-Serie vorgestellt. Die neuen Modelle DZ-HS500E und DZ-HS501E bieten jetzt 30 anstatt 8 GByte HDD-Speicherkapazität. Die 1,3-Megapixel-Kamera 501E mit 15fachem optischen Zoom ist ab sofort für 699 Euro erhältlich, die 500E mit 0,8 Megapixeln und 30fachem optischen Zoom kostet 579 Euro.

Die rund 500 Gramm schweren Hybrid-Camcorder zeichnen nativ im 16:9-Breitbildformat auf. Die 30 GByte große Festplatte ermöglicht je nach Qualitätseinstellung Aufnahmezeiten zwischen sieben und 23 Stunden. Auf eine DVD passen zwischen 36 und 120 Minuten.

Ein Bildstabilisator soll Verwacklungen in hohen Zoomstufen ausgleichen und damit scharfe Fotos und Videos garantieren. Durch eine integrierte Schnellstartfunktion sind die Kameras laut Herstellerangabe innerhalb einer Sekunde betriebsbereit. Im Gegensatz zu den Vorgängermodellen lassen sich Fotos nun wahlweise auf der SD-Karte, der Festplatte oder der DVD speichern.

Mittels der Hybrid-Technik können Filme nach der Aufzeichnung auf der Festplatten mit dem Camcorder editiert und anschließend per Multiformatbrenner (DVD-RAM/-RW/-R/+RW) auf DVD vervielfältigt oder archiviert werden.

Hitachi DZ-HS501E
Hitachis Hybrid-Camcorder DZ-HS501E ist ab sofort für 699 Euro erhältlich (Bild: Hitachi).

Themenseiten: Hitachi, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Hitachi zeigt Hybrid-Camcorder mit 30-GByte-Festplatte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *