Das bringt Intels nächste Centrino-Generation Santa Rosa

Einen Quad-Core-Prozessor bringt die kommende Centrino-Generation Santa Rosa noch nicht mit, dafür aber andere interessante Neuerungen. ZDNet erklärt, wie Intel Laufzeit und Leistung von Notebooks weiter steigern will.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile. Diese Philosophie liegt Intels erfolgreicher Notebook-Plattform Centrino zugrunde. Die Abstimmung von CPU, Chipsatz, Grafikprozessor und WLAN-Modul bringt insbesondere bei der Akku-Laufzeit Vorteile. Mit Santa Rosa stellt Intel nun die neueste Centrino-Generation vor. Erste Notebooks sollen noch im Mai auf den Markt kommen.

Mit Santa Rosa unterscheidet Intel erstmals zwischen verschiedenen Zielgruppen. Notebooks für Privatanwender tragen wie bisher das Centrino-Duo-Logo. Geräte für den Business-Einsatz laufen unter der neuen Marke Centrino Pro und verfügen über Technologien zur Senkung von Kosten für Wartung und Betrieb.

Komponenten der kommenden Centrino-Generation Santa Rosa. (Bild: Intel)

Themenseiten: Centrino, Intel, Mobil, Mobile, Notebook, Notebooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Das bringt Intels nächste Centrino-Generation Santa Rosa

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *