Wyse stellt Thin Client mit VIA-Eden-CPU vor

Modell V10L ab sofort für 378 Euro erhältlich

Wyse Technology hat auf dem Gartner Symposium ITxpo 2007 in San Francisco seinen Thin Client V10L vorgestellt. Das neue Modell der V-Serie ist ab sofort für 378 Euro im Handel erhältlich.

Der V10L Thin Client basiert auf einem 800 MHz schnellen VIA-Eden-C7-Prozessor, 256 MByte Arbeitsspeicher (128 MByte Flash, 128 MByte RAM) und der aktuellen Version 5.2 des unter 2 MByte großen Betriebssystems Wyse Thin OS (WTOS). Er unterstützt Auflösungen von bis zu 1920 mal 1080 Bildpunkten im Einzelmonitorbetrieb und maximal 1280 mal 1024 Pixel bei der gleichzeitigen Verwendung von zwei Displays.

Neben zwei seriellen und einer parallelen Schnittstelle besitzt der neue Thin Client auch drei USB-2.0-Ports für den Anschluss von Peripheriegeräten wie Massenspeichern. Das Modell V10L mit Citrix-, Microsoft– und Vmware-Support ist laut Hersteller für Systeme mit hohem Datenaufkommen oder den Einsatz in Desktop-Virtualisierungsumgebungen konzipiert. Es unterstützt Streaming-Technologien sowie die Betriebssysteme Windows CE, XP Embedded, Wyse Linux und WTOS.

Wyse V-Class Thin Client
An die Thin Clients der V-Serie lassen sich mittels eines optional erhältlichen Splitter-Kabels zwei Monitore anschließen (Bild: Wyse).

Themenseiten: Hardware, Wyse Technology

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wyse stellt Thin Client mit VIA-Eden-CPU vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *