Ebay führt neues Bewertungssystem ein

Detailfragen zum Verkäufer sollen Transparenz erhöhen

Das Online-Auktionshaus Ebay startet ein neues Bewertungssystem. Seit mehr als zehn Jahren beurteilen sich Käufer und Verkäufer gegenseitig als positiv, neutral oder negativ und konnten zudem einen kurzen Kommentar hinzufügen. Nun soll dieses System um zusätzliche Bewertungsdimensionen erweitert werden. Vor allem der Käufer bekommt nun die Möglichkeit, differenziertere Urteile zu seinem Geschäftspartner abzugeben.

Mithilfe eines Punktesystems sollen Fragen nach der Genauigkeit der Artikelbeschreibung, dem Funktionieren der Kommunikation mit dem Verkäufer, der Schnelligkeit des Versands und der Angemessenheit der verrechneten Kosten für Verpackung und Porto beantwortet werden. Je nach Leistung des Verkäufers kann der Käufer bei der Bewertung pro Dimension zwischen einem Stern („sehr schwach“) und fünf Sternen („sehr gut“) wählen. Im Verkäuferprofil wird schließlich ein Durchschnittswert der von den verschiedenen Käufern abgegebenen Punkte angezeigt. Der Verkäufer bewertet weiterhin nach dem Positiv-negativ-Schema.

Das neue System ist seit heute in Betrieb. Es soll die Transparenz erhöhen. Das alte System wird damit jedoch nicht abgelöst, sondern erweitert. Nach wie vor ist es möglich, eine Transaktion wie bisher auf die einfache Weise zu beantworten.

Das neu eingesetzte System basiert auf wissenschaftlichen Vorarbeiten durch den Spieltheoretiker Axel Ockenfels. Er habe die Entwicklung der zusätzlichen Dimensionen gemeinsam mit Wissenschaftlerkollegen unter anderem anhand von Nutzerumfragen sowie Labortests unterstützt, teilte Ebay mit.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Ebay führt neues Bewertungssystem ein

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Mai 2007 um 9:02 von Werner Weisskopf

    Bewertungssystem
    Es ist wirklich Zeit, dass eBay endlich das Bewertungssystem ändert! Das alte System beruht auf einem völligen Verhältnisblödsinn und öffnete für Betrüger Tür und Tor! Ein Kauf im Betrag von 1 EURO, war einem Kauf von mehreren tausend Euro bei der Bewertung gleichgestellt.

    So gibt es zum Beispiel einen Internet-Anbieter Namens: "Oliver Mach" aus "D-32457-Porta Westfalica", unter http://www.westfaleneis.de, der Eispulver verkauft. Bei eBay trat er unter dem Namen: "Portapoint" auf!

    Der hatte mit billigem Eispulver bei eBay viele positive Bewertungen gesammelt. Ich suchte eine Speiseeismaschine und gelangte dabei auf ein Angebot von "portapoint". Es handelte sich um eine Maschine der Marke "Nemox". Der Kaufpreis lag bei 379,00 EURO, zuzüglich Versandkosten von 45,00 EURO.

    Innert der Rücktrittsfrist von 14 Tagen sendete ich die Maschine zurück, weil Diese in der Funktion gestört war und mehrere Kratzer auf dem eloxierten Alu-Gehäuse gut sichtbar waren.

    Die Rücksendung erfolgte am 09.Januar 2006! und kostete mich "50,50 EURO!" Bis Heute, 06. Mai 2007! habe ich mein Geld, trotz mehrerer Aufforderungen nicht erhalten. Als Höhepunkt erhielt ich von diesem Typ sogar noch Werbung für sein Eispulver via E-Mail!!!

    Der Erfolg vom Käuferschutz bei eBay war ein einziges E-Mail in englischer Sprache abgefasst und dann war Funkstille!!!

    "Hier beträgt der Verlust = 474,50 EURO"

    eBay unternimmt nichts und somit können sich solche Betrüger weiter im Internet tummeln!

    • Am 6. Mai 2007 um 17:02 von Hugo Palm

      AW: Bewertungssystem
      Es gibt leider bei eBay und auch anderen Handelsplattformen immer wieder Betrüger. In den 4 Jahren, die ich über Internet einkaufe bzw. ersteigere, hatte ich bisher nur einmal ein kleineres Problem. Da hab ich selbst nicht in die Bewertung geschaut. Bisher bin ich dreimal von einer Staatanwaltschaft angeschrieben worden, weil ich von Leuten eingekauft habe, die eine Anzeige bekamen. Selbst hatte ich mit denen kein Problem.
      Ich kann auch nicht sagen, dass ich alles richtig mache, oder auch nur das Glück habe, nicht hereinzufallen, aber insgesamt sind die Zahlen über Betrugsfälle kaum anders, als im richtigen Leben. Man ärgert sich nur über jeden unnötigen Ärger und sieht dann immer erst das Negative, geht mir nicht anders. Trotzdem glaube ich dann noch an das Positive der Anderen.

  • Am 7. Mai 2007 um 13:26 von hugo hurtig

    ebay wird weiterhin betrüger schützen
    ebay macht die kohle mit den verkäufern*.
    also wird den käufern vorgegaukelt, sie seien mit dem neuen system "sicherer".

    rachebewertungen werden jedoch auch im neuen system gang und gäbe sein, ebenso die erpressten "einvernehmlichen zurücknahmen" von negativen bewertungen.

    auch ohne spieltheoretische expertise wüsste ich eine methode, um zu erliche(re)n bewertungen zu kommen: veröffentlichung erst, nachdem beide parteien ihre (bis dahin für jeden "geheime") bewertung abgegeben haben.

    * google-suche mit der begriffskombination ebay+betrug führt zu zahlreichen foren(beiträgen), wo käufer ihren frust darüber ablassen, dass ebay __absolut nichts__ gegen betrügerische verkäufer unternimmt und die käufer mit lapidaren bausteintext-antworten abspeist.

    • Am 9. Mai 2007 um 15:50 von Harry

      Genau das ist die Lösung !
      Genau diesen "Entwicklungstipp" sollte sich eBay mal zu Herzen nehmen:
      Veröffentlichung der Bewertung erst nachdem beide Parteien diese abgegeben haben!
      Somit sollten "Rachebewertungen" oder "Diplomatische Wie-du-mir-so-ich-dir Bewertungen" nicht mehr vorkommen und das System ist dadurch auch transparenter!

    • Am 17. Mai 2009 um 20:27 von Werner Weisskopf

      AW: ebay wird weiterhin betrüger schützen
      Diese Behauptung kann ich nicht unterstützen!
      Die Einstellgebühren sind relativ gering. Der Gewinn für eBay kommt erst mit der Verkaufsprovision.
      Somit eine einfache Überlegung: Kein Verkauf = keine Provision!!!
      eBay lebt von den Käufern, genau so wie ein Wirt von den Gästen!

      Das sollten sich die Verantwortlichen von eBay mal überlegen. Ich jedenfals versuche immer wieder bei seriösen Internetchop’s einzukaufen. Oftmals ist der Preis sogar noch besser und man bekommt was man bezahlt hat.

  • Am 10. Mai 2007 um 17:31 von superonda

    Bewertungsystem eBay
    Der Handel über die Plattform eBay ist viel zu vielschichtig, um mit diesem Bewertungssystem "echte" Aussagen treffen zu können! Dies wird den Endkunden nur noch mehr verwirren.
    zB: Der Versand ins Ausland wird immer mehrere Tage dauern – da wird man immer schlechtes Feedback bekommen!
    Alles für die scheinbare Sicherheit und noch mehr Druck für die Händler.

    Wenn das mal nicht nach hinten losgeht – siehe Express!!!

  • Am 11. Mai 2007 um 23:51 von DuDu

    Kennt ebay eigendlich soetwas wie datenschutz?
    mit einführung des neuen bewertungssystems
    kann man auch über die gewonnten 90 tage hinweg erfahren was der verkäufer schon alles so über ebay verkauft hat .
    persönlicher datenschutz , bei ebay ein fremdwort .
    warum gibt es eigendlich keine richtige alternative zu diesem auktionshaus?

  • Am 30. Mai 2007 um 19:06 von frank chefei

    neues system gut ! ?-schlecht ! ?
    also das neue system hatt seine guten als auch schlechten seiten!!!das gute mal zuerst man kann endlich mal als KÄUFER mehr bewerten sprich versandkosten und komunikation verpackungsart.aber das es schlechten ebayer sogar einfach gemacht wird einen guten ebayer grundlos eine schlechtere bewertung zu geben ist meines erachten klar!beispiel:ich verkaufe einen artikel der käufer bezahlt allerdings erst 10 tage nach dem kauf also bekommt er ihn erst frühstens am 12-13 tag nach ende was er dan mit langer lieferzeit absternen darf und kann!dagegen biste als verkäufer machtlos!!wen du viel verkaufst ist die gefahr auch grösser solchen schlechten ebayer auf den leim zu gehen!bei 5 schlechten ebayer die du ruck zuck hast macht das mindestens 1 stern aus!ist das in ordnung??ich finde NEIN!!!mir als verkäufer sollte wenigsten die chance gegeben werden über die zeit die der käufer benötigte um zu bezahlen und die kommunikation zu urteilen!ist meine meinung!kommunikation ist das a und o bei reibungslosen geschäften!
    frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *