Netgear kauft Storage-Unternehmen Infrant

Einstieg in den NAS-Markt soll beschleunigt werden

Netzwerk-Spezialist Netgear hat die Akquisition von Infrant Technologies für 60 Millionen Dollar bekannt gegeben. Dabei handelt es sich um einem Hersteller von kleineren Network-Attached-Storage-Systemen (NAS).

Die in Fremont, Kalifornien, ansässige Firma Infrant sieht einen zunehmenden NAS-Bedarf von Privat- und Small-Office-Anwendungen, auf den ihre Produkte zugeschnitten sind. Normalerweise gilt NAS als High-end-Technologie, doch da auch in Kleinstbetrieben und in Haushalten die Datenbestände rasant ansteigen, verbreite sich die Speichertechnologie auch in diesem Anwendungssegment immer stärker.

„Infrants Angebote ergänzen unsere derzeitige Storage-Lösungen, die auf Zeteras Micro-Storage-Area-Network (SAN) basieren, und sie beschleunigen unsere Pläne im schnell wachsenden Markt von Netzwerk-Storage-Lösungen“, sagt Netgears CEO Patrick Lo.

Falls bestimmte Finanzziele erreicht werden, zahlt Netgear weitere 20 Millionen Dollar an die Infrant-Aktionäre. Beide Unternehmen erwarten, dass die Übernahme noch in diesem Quartal abgeschlossen wird.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netgear kauft Storage-Unternehmen Infrant

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *