Websense will Surfcontrol kaufen

400 Millionen Dollar für den Konkurrenten geboten

Websense hat gemeldet, dass es seinen britischen Konkurrenten Surfcontrol für 400 Millionen Dollar übernehmen will. Falls es keine Bedenken der Aufsichtsbehörden gibt, wird die Akquisition voraussichtlich in vier Monaten abgeschlossen sein.

Websense, ein in San Diego ansässiger Spezialanbieter für Web-Sicherheit, erbringt den Kaufpreis in Form einer Übernahme der Schulden in Höhe von geschätzten 180 bis 200 Millionen Dollar sowie einer Barzahlung über den Restbetrag.

Die Produkt- und Service-Angebote beider Unternehmen richten sich an Firmen, die sich vor Internet-Angriffen und dem Hacken ihrer Webseite schützen wollen.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Websense will Surfcontrol kaufen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *