SMC stellt NAS-Server mit 3 TByte Kapazität vor

Tigerstore-Modelle ab Mai verfügbar

SMC hat zwei Network-Attached-Storage-Server (NAS) mit bis zu 3 TByte Kapazität und einer maximalen Übertragungsgeschwindigkeit von 400 MBit/s vorgestellt. Die neuen Tigerstore-Modelle SMCNAS04 und SMCNAS24 sind ab Mai für 625 beziehungsweise 1050 Euro erhältlich.

Der SMCNAS04 besitzt vier SATA-Laufwerk-Einschübe, die mit bis zu 3 TByte Speicherkapazität bestückt werden können. Der SMCNAS24 kommt bereits mit vier eingebauten 250-GByte-Festplatten.

Die NAS-Server werden über eine webbasierte Benutzerschnittstelle in ein bestehendes Netzwerk integriert und unterstützen die RAID-Modi 0,1,4 und 5 (für Fehlertoleranz). Eine UPS-Energiesicherung sowie Hotswap-Festplatten sollen Datensicherheit garantieren. Zudem besitzen die Tigerstore-Modelle vier Gigabit-Ethernet-Ports und drei USB-2.0-Ports zum Anschluss von zusätzlichen Speicher- oder Backup-Lösungen.

Die NAS-Speicher können wahlweise als FTP-Server, USB-Print-Server oder Media-Server eingesetzt werden. Weitere Features sind: Quota-Management der Plattenkapazität, Event Logging, Unterstützung von UPnP und DLNA, Hardware-Fehler-Beobachtung sowie eine komplette Backup-Software.

SMC Tigerstore
Die neuen Tigerstore-Modelle sind ab Mai verfügbar (Bild: SMC).

Themenseiten: Hardware, SMC

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu SMC stellt NAS-Server mit 3 TByte Kapazität vor

Kommentar hinzufügen
  • Am 5. Oktober 2007 um 13:11 von Matthias Herzke

    Performance im Netzwerk
    Ich habe das SMCNAS24 seit 2 Tagen hier im Testbetrieb laufen und bin mit der Performance absolut nicht zufrieden. Zwar ist das NAS sehr einfach und selbsterklärend zu konfigurieren, aber die Datentransferrate (lesen und schreiben) lässt doch sehr zu wünschen über… Die von mir gemessenen Geschwindigkeiten bewegen sich zwischen ca. 1500kbyte/sec und 4500kbyte/sec beim Schreiben und um die 6000kbyte/sec beim lesen. Das ist doch sehr langsam. Ein Acronis Backup unseres Testservers (ca. 150GB Datenvolumen) würde bei diesem Tempo fast 2 Tage benötigen. Laut SMC soll am Montag (08.10.2007) ein Firmwareupdate (Version 1.6.1) erscheinen womit das Problem behoben wird. Ich bin drauf gespannt.

    • Am 9. April 2010 um 20:42 von hotte

      AW: Performance im Netzwerk
      Matze,

      ich hoffe, Dein Ding funktioniert besser…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *