HP weitet Patentklage gegen Acer aus

Unternehmen fordert erneut Verkaufsverbot von Acer-Produkten in den USA

Hewlett-Packard hat die Patentrechtsklage gegen seinen Konkurrenten Acer um vier Fälle ausgeweitet. In der am vergangenen Donnerstag eingereichten zweiten Klageschrift fordert HP erneut, dass der taiwanesische Computer-Hersteller seine Produkte nicht mehr in die USA exportieren und dort verkaufen dürfe.

Rund einen Monat nach der ersten Klage stehen diesmal unter anderem Technologien zur Diskussion, die sich mit Wärmemanagement und Videoansteuerung befassen. „Die rechtlichen Schritte sind notwendig, weil wir glauben, dass Acer Produkte in die USA importiert und verkauft, die ohne Erlaubnis unsere patentierten Technologien nutzen“, teilte HP mit.

Man werde weiterhin juristisch gegen den unautorisierten Gebrauch seiner Patente vorgehen, so das Unternehmen. HP respektiere das geistige Eigentum anderer und erwarte im Gegenzug dieselbe Behandlung.

Themenseiten: Acer, Business, Hewlett-Packard

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP weitet Patentklage gegen Acer aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *