Trojaner gibt sich als Avira-Rechnung aus

Verseuchte E-Mail-Nachricht im Namen des Antivirenherstellers unterwegs

Avira warnt vor einem neuen Trojaner, der sich als vermeintliche Bestellbestätigung des schwäbischen Unternehmens tarnt. „Die irreführenden Nachrichten täuschen nicht nur einen Antivir-Kauf vor, sondern enthalten auch einen gefährlichen Trojaner, der sich in der ZIP-Datei versteckt“, so Avira. Wer auf den Anhang klicka, lade sich den Schädling „TR/Dldr.iBill.AJ“ auf den Rechner, der wiederum weitere Dateien aus dem Internet ziehe. Avira rät, diese Emails sofort ungeöffnet zu löschen.

Die gefälschte elektronische Rechnung soll an der Betreffzeile „Referenznr.: 595169: Ihre Bestellung von Avira GmbH Produkten“ zu erkennen sein. Als Absender fungiert „cleverbridge/Avira GmbH“. Der Text der Nachricht lautet:

Vielen Dank für Ihre Bestellung bei cleverbridge. cleverbridge ist als Partner von Avira GmbH für den Bestellprozess und die Zahlungsabwicklung zuständig. Anbei finden Sie Ihre cleverbridge Referenznummer. Um unverzüglichen und sorgfältigen Kundenservice zu erhalten, geben Sie diese Referenznummer bitte immer in jeglicher Kommunikation bezüglich Ihres Auftrags mit uns an. (…).

Damit ist mit Avira ein weiteres Unternehmen Opfer der Betrugswelle geworden, die seit Jahresanfang im Internet umgeht. Zuvor waren bereits gefälschte Rechnungen von GEZ, 1&1, Ikea und Neckermann in Umlauf gebracht worden. „Neben einer aktuellen Antivirensoftware kann nur gesundes Misstrauen vor diesen E-Mail-Angriffen schützen“, so der Virenexperte Tjark Auerbach von Avira.

Der in der Mail enthaltene Trojaner soll von der Privat- oder Unternehmensversion von Avira Antivir als ‚TR/Dldr.iBill.AJ‘ mit folgender VDF erkannt werden: vdf 6.38.01.19 / ivdf 6.38.01.21.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Trojaner gibt sich als Avira-Rechnung aus

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. April 2007 um 10:13 von Bo Anderson

    Trojaner gibt sich "als" Avira-Rechnung aus
    Sollte wohl "Trojaner gibt sich als Avira-Rechnung aus" heisen?! ;-)

    MFG BoLinux

    • Am 24. April 2007 um 11:16 von ck

      AW: Trojaner gibt sich "als" Avira-Rechnung aus
      Sollte auch wohl heißen statt ‚heisen‘ heißen ;-)

    • Am 24. April 2007 um 12:16 von Bo Anderson

      AW: AW: Trojaner gibt sich "als" Avira-Rechnung aus
      Richtig! ;-)

  • Am 24. April 2007 um 10:35 von FR

    Trojaner gibt sich Avira-Rechnung aus
    Komisch ist lediglich, dass zwischen einer tatsächlichen Bestellung, und dem Eingang des Trojaners keine 16 Stunden lagen… Zufall…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *