Sony: Musik-Serversystem mit 80-GByte-Festplatte

Giga Juke NAS-50HDE ab Juli für 700 Euro erhältlich

Sony hat ein Musik-Serversystem mit einer 80 GByte großen Festplatte, LAN-Anschluss und USB-Schnittstelle vorgestellt. Das Giga Juke NAS-50HDE ist ab Juli 2007 für 700 Euro erhältlich.

Die Micro-Hi-Fi-Anlage bietet eine Ausgangsleistung von zweimal 85 Watt (RMS). Die Bedienung erfolgt über eine grafische Benutzeroberfläche, die auf einem 4,3-Zoll-Farbdisplay angezeigt wird. Via USB können auf der Festplatte gespeicherte Titel direkt auf mobile Medienplayer übertragen werden. Musikdateien lassen sich von diversen Quellen importieren und in einem der gängigen Audioformate MP3, ATRAC oder Linear PCM hinterlegen.

Das System bietet auch die Möglichkeit, Songs von CD, einem angeschlossenen PC, einem Plattenspieler, einem Kassettenrekorder oder direkt aus dem Radio aufzuzeichnen. CDs werden mit bis zu 16facher Geschwindigkeit auf die Festplatte gerippt. Während der Radioaufzeichnung analysiert die so genannte Radio-Music-Channel-Funktion das empfangene Programm und trennt die Musik von der Moderation.

Zudem erkennt die Giga Juke NAS-50HDE gespeicherte Alben und ordnet jedem Lied automatisch Künstlernamen, Album, Tracktitel, Genre und Veröffentlichungsjahr zu. Die vorinstallierte Datenbank umfasst rund 350.000 Albentitel (bis Dezember 2006) und kann per Internetverbindung über den LAN-Anschluss aktualisiert werden. Im Anschluss lassen sich Titel nach Interpret, Erscheinungsjahr oder Stilrichtung sortierten.

Sony Giga Juke NAS-50HDE
Sonys Giga Juke NAS-50HDE bietet Platz für rund 40.000 Songs (Bild: Sony).

Themenseiten: Personal Tech, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony: Musik-Serversystem mit 80-GByte-Festplatte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *