VIA zeigt Referenzdesign für Pico-ITX-Mainboards

Neue x86-Plattform misst nur 10 mal 7,2 Zentimeter

VIA hat mit dem Mainboard VT6047 den Pico-ITX-Formfaktor als neues Referenzdesign vorgestellt. Die 10 mal 7,2 Zentimeter große x86-Plattform ist mehr als 75 Prozent kleiner als VIAs Mini-ITX.

Konzipiert wurde das nach Herstellerangaben kleinste komplett ausgestattete x86-Mainboard für ultrakompakte Embedded-Systeme und -Appliances. Es unterstützt VIAs C7– sowie die lüfterlosen Eden-Prozessoren. Das erste kommerzielle Mainboard, das auf dem Pico-ITX-Formfaktor basiert, will VIA in Kürze vorstellen.

Den Mini-ITX-Formfaktor mit einer Grundfläche von 17 mal 17 Zentimetern hatte der taiwanesische Chiphersteller im November 2001 als Industriestandard eingeführt. Ihm folgten im März 2004 Nano-ITX-Mainboards mit einer Größe von 12 mal 12 Zentimetern. Das nun vorgestellte Pico-ITX-Referenzdesign ist wiederum 50 Prozent kleiner als Nano-ITX.

VIA ITX-Formfaktoren
Pico-ITX ist mehr als 75 Prozent kleiner als Mini-ITX (Bild: VIA).

Themenseiten: Hardware, VIA Technologies

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu VIA zeigt Referenzdesign für Pico-ITX-Mainboards

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. April 2007 um 15:21 von Lutz

    Immer kleiner
    Na ja vielleicht schrunpfen ja die Anwender mit…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *