Macbook bei Hack-Wettbewerb geknackt

Neue Schwachstelle in Safari-Browser entdeckt

Auf der Cansecwest-Sicherheitskonferenz hat der Softwareentwickler Shane Macaulay am Freitag im Rahmen eines Wettbewerbes erfolgreich ein Apple Macbook gehackt. Der Angriff war das Ergebnis seiner Zusammenarbeit mit dem Security-Researcher Dino Dai Zovi, der zuvor eine neue Zero-Day-Lücke im Safari-Browser entdeckt und einen passenden Exploit dazu programmiert hatte.

Die Veranstalter hatten zwei Macbooks für den Hack-a-Mac-Wettbewerb zur Verfügung gestellt, die auch als Preis für die Hacker ausgeschrieben waren. Nachdem es am ersten Tag der Veranstaltung nicht gelungen war, in eines der Apple-Notebooks einzudringen, hatten die Veranstalter die Regeln gelockert. Für den erfolgreichen Angriff am zweiten und letzten Tag der Veranstaltung musste einer der Organisatoren eine präparierte Webseite mit dem Safari-Browser ansurfen, eine unter Windows-Nutzern bekannte Angriffsmethode.

Dai Zovi, der bereits mehrfach als Entdecker von Schwachstellen in Mac-Software in Erscheinung getreten war, sagte in einem Telefoninterview, dass die Schwachstelle und der Exploit von ihm stammten. Dai Zovi will sich damit um eine 10.000-Dollar-Prämie bewerben, die von Tippingpoint für eine bisher unbekannte Sicherheitslücke ausgeschrieben worden war. „Shane kann das Notebook behalten, ich will das Geld“, sagte Dai Zovi.

Ein Tippingpoint-Vertreter erklärte, dass das Unternehmen nach einer Überprüfung der Schwachstelle selbstverständlich bezahle. „Wenn es wirklich eine Zero-Day-Lücke in Safari ist, dann ist uns das recht“, erklärte Terri Forslof, Security-Response-Manager bei Tippingpoint.

Apple wollte zu dem Macbook-Hack keine Stellung beziehen – Sprecherin Lynn Fox gab nur einen Standardkommentar ab: „Apple nimmt Sicherheitsfragen sehr ernst und hat bei der Abwehr von Bedrohungen, bevor sie die Nutzer erreichen, sehr gute Erfolge vorzuweisen.“ Die neue Sicherheitslücke wurde genau einen Tag nach Apples viertem Patchday in diesem Jahr bekannt, mit dem insgesamt 25 Fehler behoben wurden.

Themenseiten: Hacker

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Macbook bei Hack-Wettbewerb geknackt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *