Oracle kündigt neue Content-Management-Lösungen an

Enterprise-Produkte sollen innerhalb eines Jahres erscheinen

Oracle will in den nächsten zwölf Monaten neue Versionen seiner Enterprise-Content-Management-Produkte herausbringen. Damit will das Unternehmen seine Marktpräsenz angesichts immer stärker werdender Konkurrenz festigen. In der Ankündigung geht es um die Lösungen Universal Content Management, Universal Records Management, Information Rights Management, Imaging and Process Management und die Content-Database-Suite.

„Im Informationszeitalter spielt Content-Management-Software eine entscheidende Rolle“, sagte Dan Ryan, Senior Vice President von Oracle Content Management Development. „Content Management benötigt man sowohl direkt für die Herstellung und Verteilung von Anwendungen, als auch, um Inhalte und Dienste für andere Enterprise-Anwendungen zur Verfügung zu stellen.“

Laut Oracles Roadmap erscheint innerhalb der nächsten zwölf Monate auch die Enterprise-Content-Management-Suite. Sie enthält die Lösungen Imaging and Process Management, Universal Content Management und Universal Records Management.

Vergangenes Jahr hatte Oracle die Übernahme von Stellent abgeschlossen, einem Hersteller, der eine Nische auf dem Content-Management-Markt ausfüllt. Branchenriesen wie Microsoft, IBM und EMC sind inzwischen weiter in diesen Bereich vorgedrungen. Zudem drängen Neulinge wie Salesforce.com ebenfalls in den Content-Management-Markt.

Themenseiten: Oracle, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oracle kündigt neue Content-Management-Lösungen an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *