Ungleiche Kontrahenten: Das sind die ersten IPTV-Angebote

Trotz des Hypes gibt es auf dem deutschen Markt derzeit nur zwei IPTV-Angebote: Alice Home TV und T-Home. Die Lösungen unterscheiden sich hinsichtlich Preis und Leistungsumfang aber deutlich. ZDNet gibt einen Überblick.

IPTV, also die Übertragung von Live-TV übers Internet, steckt in Deutschland noch in den Kinderschuhen. Im vergangenen Jahr haben Alice/Hansenet mit Alice Home TV und die Deutsche Telekom mit T-Home als erste Anbieter Lösungen auf den Markt gebracht.

Beide sind von einer flächendeckenden Verfügbarkeit derzeit aber weit entfernt: Alice ist nur im Großraum Hamburg, Lübeck und Teilen von Mecklenburg-Vorpommern erhältlich. T-Home kann lediglich in Städten genutzt werden, in denen die Telekom VDSL ausgebaut hat. Das sind im Augenblick Hamburg, Hannover, Berlin, Leipzig, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, Nürnberg, Stuttgart und München.

Obwohl Alice und T-Home IPTV anbieten, unterscheiden sich die Angebote hinsichtlich Leistungsumfang und Preis erheblich. ZDNet gibt einen Überblick.

Themenseiten: HDTV, Mobil, Mobile, Telekom, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Ungleiche Kontrahenten: Das sind die ersten IPTV-Angebote

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *