Al-Dschasira sendet auf Youtube

Sender will Zuschauerzahlen erhöhen

Der in Doha ansässige TV-Sender „Al-Jazeera English“ startet die Ausstrahlung einzelner Sendungen auf der Online-Videoplattform Youtube. Der internationale Nachrichtensender stellt dabei Teile der beliebtesten Shows auf Youtube zur Verfügung, darunter „Frost over the World“, „Everywoman“, „Inside Iraq“ und „Rhiz Khan“.

„Wir glauben, dass Youtube die perfekte Plattform ist, unsere Zuschauer zu erreichen und um neuen Zusehern international einen breiten und leichten Zugang zu ermöglichen“, sagte Nigel Parsons, Geschäftsführer der englischsprachigen Schwester von Al-Dschasira. Youtube hat viele Millionen Nutzer weltweit. Allein in den USA verzeichnete das Videoportal laut Comscore im Januar dieses Jahres 992 Millionen initiierte Streams.

Die User können die Al-Dschasira-Sendungen auf Youtube bewerten und kommentieren. „Der neue Al-Jazeera-English-Kanal ermöglicht es uns, auf eine neue Art mit den Zuschauern zu interagieren und die Chance, andere potenzielle Zielgruppen zu erschließen“, erklärte Al-Jazeera-Chefredakteur Russell Merryman.

Das Angebot auf Youtube soll wöchentlich um zehn bis 15 neue Clips erweitert werden. Geplant ist auch ein eigenes Webprogramm, das mit der Sendung „Global Bytes“ starten wird. In der Sendung wird der UN-Korrespondent Mark Seddon mit der Youtube-Gemeinde Diskussionen führen, die sich dann selbst fortführen sollen. Nutzer des Videoportals werden dazu aufgerufen, ihre eigenen Clips zum entsprechenden Thema hochzuladen.

Al-Jazeera English erreicht nach eigenen Angaben weltweit rund 90 Millionen Haushalte über Kabel und Satellit. Der Sender mit Hauptsitz im Nahen Osten hat den Anspruch, ein Gegengewicht zur Dominanz der westlichen Berichterstattung zu sein. Der Sender betreibt Büros in Kuala Lumpur, Doha, London und Washington DC.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Al-Dschasira sendet auf Youtube

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. April 2007 um 8:38 von tata

    nur für kriminelle und mörder
    bei welchem sender bekommen kriminelle und mörder beste sendezeiten kostenlos?

    Al-Dschasira

    ich würd diesen sender schließen. jede lösegeld forderung wird als erstes via video über diesen sender gebracht. würde mich nicht wundern, wenn die für solche videos auch noch ordentlich geld bezahlen. in deutschland fällt das schon unter anstiftung!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *