Tomtom erweitert Portfolio um zwei Navigationsgeräte

One-XL-Modelle mit 4,3-Zoll-Bildschirm kosten zwischen 300 und 400 Euro

Mit der neuen One-XL-Reihe stellt Tomtom zwei Produkte vor. Eine lokale Variante deckt die Länder Deutschland, Österreich und Schweiz ab, die zweite Version kommt mit Kartenmaterial von ganz Europa. Die schlanken Geräte verfügen über einen 4,3 Zoll großen Touchscreen. Sie werden ab Ende Mai 2007 im Handel erhältlich sein.

Die Europaversion der Tomtom-One-XL-Geräte kommt mit einem RDS-TMC-Verkehrsinfo-Empfänger. Für die lokalen One-XL-Geräte kann der TMC-Empfänger nachträglich erworben werden.

Mit Tomtom Home, einer kostenlosen Software von Tomtom, kann der Endkunde Inhalte herunterladen, verwalten und vom PC auf das Navigationsgerät transferieren. Damit soll der Benutzer Routen einfacher planen, verschiedene Stimmen im Internet herunterladen und Kartenmaterial aktualisieren können.

Die Europa-Version des Tomtom-One-XL kostet mit vorinstallierten Karten für Westeuropa und einer 1 GByte großen Festplatte 399 Euro. Tomtom One XL (Regional) schlägt mit 299 Euro zu Buche.

Themenseiten: GPS, Hardware, Personal Tech, TomTom

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Tomtom erweitert Portfolio um zwei Navigationsgeräte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *