CBS baut Video-Sharing-Netzwerk auf

Video-Portale zeigen Produktionen des Senders kostenlos

Serienfans können bald Clips und komplette Sendungen aus dem CBS-Programm kostenlos im Internet betrachten. Das Unternehmen hat eine Partnerschaft mit mehreren Online-Auftritten und Video-Sharing-Sites bekannt gegeben, darunter Brightcove, Joost, Veoh Networks, Sling Media, AOL, Microsoft und CNET Networks.

Laut Ankündigung wird es eine rotierende Auswahl von CBS-Produktionen geben, darunter „CSI“, „Late Show with David Letterman“, „Survivor“ und die „CBS Evening News with Katie Couric“ sowie verschiedene Sport-Programme. Alle Angebote sollen Web-Surfer kostenlos ansehen und weitergeben können. Finanziert wird das Unternehmen durch Werbung.

Laut CBS ist keiner der Verträge exklusiv. „Aus der Perspektive eines traditionellen Medienunternehmens geht es darum, die eigenen Inhalte auf so viele Plattformen der nächsten Generation zu verteilen wie möglich. Ich hoffe, dass alle anderen Medienunternehmer genauso arbeiten“, sagte CBS-Interactive-Präsident Quincy Smith.

Im vergangenen Monat haben News Corp und NBC ein Abkommen mit AOL, MSN und Yahoo bekannt gegeben, um Video-Clips, komplette TV-Shows und Filme online zu vertreiben. Das neue Netzwerk wurde als Versuch angesehen, Branchenprimus Youtube, anzugreifen.

CBS, das auch eine Partnerschaft mit Youtube hat, will aber laut Smith kein neues Video-Portal aufbauen: „Wir verstehen den Gedanken hinter dem Joint Venture von NBC und News Corp, aber wir haben immer gesagt ‚Warum sich exklusiv an einen Medienpartner hängen, wenn man auch unabhängig bleiben kann‘.“

Nach Einschätzung des Präsidenten zeigt die Entscheidung, mit Einsteigern wie Joost und Sling zusammenzuarbeiten, die noch nicht einmal auf Sendung gegangen sind, die „Flexibilität“ der Partnerschaft. Man könne unabhängige Entscheidungen treffen und müsse nicht auf die Abstimmung eines Komitees warten.

Joost ist ein Online-Video-Startup-Unternehmen der Skype– und Kazaa-Macher. Im Februar war ein Vertrag mit Viacom über die Lizenzierung von Inhalten unterschrieben worden. Das Abkommen mit CBS erlaubt Joost-Kunden, Programme im Instant-Messaging-Dienst der Site sowie mit anderen Plugins anzusehen. CBS hofft seinerseits, den großen internationalen Kundenstamm anzuziehen, den Joost dank der Verbindung mit Skype und Kazaa mitbringt.

Sling Media ist hauptsächlich durch die Slingbox bekannt. Mit dem Gerät können Anwender das Signal ihres Fernsehers über das Web auf einen PC oder ein Smartphone streamen.

Über Slings kommende Video-Site sollen Anwender CBS-Clips mit anderen Surfern und Slingbox-Anwendern austauschen können. Dabei haben alle Anwender die Option, auch das komplette, zum Clip gehörige Programm zu sehen.

Themenseiten: CBS News, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CBS baut Video-Sharing-Netzwerk auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *