Toshiba bringt 17-Zoll-Notebooks mit Hochglanzgehäuse

Satellite-P200-Modelle ab Mitte April erhältlich

Toshiba hat sein Notebook-Portfolio um die Satellite-P200-Reihe erweitert. Das 1699 Euro teure Spitzenmodell P200-136 kommt mit einem 1,66 GHz schnellen Intel-Prozessor der Core-2-Duo-Reihe T5500, 2 GByte Dual-Channel-DDR2-RAM und einer 250 GByte großen SATA-Festplatte. Mit einer 160-GByte-Festplatte ist das Multimedia-Notebook (P200-177) 100 Euro günstiger. Eine weiter abgespeckte Konfiguration (P200-16J) gibt es bereits ab 1199 Euro. Die P200-Serie wird ab Mitte April erhältlich sein.

Die Ansteuerung des 17-Zoll-WXGA+-Displays (1440 mal 900 Bildpunkte) übernimmt der Nvidia-Grafikchip Geforce Go 7600 mit 256 MByte Videospeicher. Das P200-136 bietet zudem WLAN (802.11a/b/g), 100-MBit/s-Ethernet, vier USB-2.0-Ports, eine integrierte 1,3-Megapixel-Webcam, einen 5-in-1-Kartenleser sowie einen Dual-Layer-DVD-Brenner.

Die Akkulaufzeit des 3,2 Kilogramm schweren Notebooks gibt Toshiba mit 2,25 Stunden an. Als Betriebssystem kommt die Home Premium Edition von Windows Vista zum Einsatz. Die Garantiezeit beträgt zwei Jahre.

Neben der P200-Reihe hat Toshiba auch sieben neue A200-Modelle vorgestellt. Sie kommen ebenso wie die P200-Serie in einem überarbeiteten Design mit Hochglanz-Displaygehäuse in nachtblaumetallic- und silberfarbenem Interieur. Die 15,4-Zoll-Notebooks verfügen über Intel-CPUs, 1 beziehungsweise 2 GByte RAM und Festplattenkapazitäten von 120 bis 160 GByte. Die Preise liegen je nach Konfiguration zwischen 749 und 1399 Euro.

Themenseiten: Hardware, Notebook, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Toshiba bringt 17-Zoll-Notebooks mit Hochglanzgehäuse

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. April 2007 um 8:59 von Kahn, Acke

    sehr unprofessionell
    ein beitrag eines notebooks mit hochglanzgehäuse…

    und kein einziges bild geschweige denn ein "direkten" link zum beschriebenen notebook.

  • Am 15. April 2007 um 21:39 von Wolfgang Porcher

    neue 17 Zoll Notebooks von Toshiba
    War der P100 bei bester Qualität und Leistung eine Zumutung mit dem kupferfarbenen Deckel , so ist der P200 eine Zumutung für den Anwender mit einem Windows Vista genötigt zu werden , wer will schon so eine lahme Schnecke an Betriebssystem , Schade .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *