Schulleiter verklagt Schüler wegen falscher Myspace-Profile

Rektor wirft seinen ehemaligen Schülern Rufschädigung vor

Eric Trosch, Schulleiter an der Hermitage Middle School, hat vor einem Zivilgericht in Pennsylvania Klage gegen vier ehemalige Schüler eingereicht. Sie sollen bereits im Jahr 2005 auf der Social-Networking-Plattform Myspace drei falsche Profile unter seinem Namen veröffentlicht haben. Dort hätten sie ihn als drogensüchtig und alkoholabhängig bezeichnet, so Trosch.

Wie aus der Klageschrift hervorgeht, hieß es in einem der Profile, dass Trosch Geschlechtsverkehr mit mehreren Studenten gehabt habe. Weiter wurde behauptet, dass er hinter seinem Schreibtisch stets ein paar Flaschen Bier versteckt halte und Marihuana konsumiere.

Die letzte Anschuldigung ist bereits Gegenstand einer weiteren Anklage. Die Eltern eines der beschuldigten Schüler hatten Trosch und den Schulbezirk verklagt, weil ihr Sohn von der Schule suspendiert wurde und an einem alternativen Schulprogramm teilnehmen musste. Die Eltern halten das Vorgehen der Schule für übertrieben und sehen darin eine Verletzung des Rechts auf Redefreiheit.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schulleiter verklagt Schüler wegen falscher Myspace-Profile

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *