Office Open XML einen Schritt näher am ISO-Standard

Erfolgreiche Standardisierung würde Akzeptanz bei Behörden steigern

Die European Computer Manufacturers Association (ECMA) hat bekannt gegeben, dass Microsofts Office-Open-XML-Dateiformat eine wichtige Hürde auf dem Weg zum ISO-Standard genommen hat. Die International Organization for Standardization (ISO) habe das Format bereits als Draft International Standard gekennzeichnet.

Bis zur Abstimmung am 2. September dieses Jahres können die Mitglieder der ISO das Format unter die Lupe nehmen. Die ECMA, die ihrerseits das Format bereits als eigenen Standard verabschiedet und bei der ISO zur Standardisierung im Schnellverfahren eingereicht hat, kann während dieser Zeit auf die Einwände der ISO reagieren.

Eine erfolgreiche Standardisierung von Office Open XML würde vor allem im behördlichen Bereich die Akzeptanz des Formats deutlich steigern. Einige Mitglieder der ISO haben jedoch bereits Bedenken gegen die Standardisierung geäußert, da es mit ODF, dem Dateiformat von Open Office, bereits ein standardisiertes Dateiformat auf XML-Basis gibt.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Office Open XML einen Schritt näher am ISO-Standard

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *