Sun bringt schnellere Ultrasparc-IV+-Prozessoren

Modelle mit bis zu 2,1 GHz stehen bereits in den Startlöchern

Sun Microsystems bietet seit kurzem seinen Ultrasparc-IV+-Prozessor mit höheren Taktraten an. Anstatt 1,8 GHz bieten die neuen Modelle 1,95 GHz und 2,1 GHz. Noch im ersten Halbjahr möchte Sun den Nachfolger der Ultrasparc-IV+-Reihe veröffentlichen. In der „Advanced Product Line“-Reihe, die gemeinsam mit Fujitsu entwickelt wird, kommen Sparc64-Prozessoren zum Einsatz.

Bereits im zweiten Halbjahr möchte Sun die ersten Systeme mit Niagara-2-Chips ausliefern. Diese sollen ganze 64 Anwendungen gleichzeitig ausführen können, doppelt so viel wie ihre Vorgänger. Erste Dual-Prozessor-Systeme auf Basis von Niagara 2 werden für das erste Halbjahr 2008 erwartet.

Während das vergangene Quartal, das am 31. Dezember zu Ende ging, mit einer Ertragssteigerung von 18 Prozent sehr gut für Sun gelaufen ist, rechnet Toni Sacconaghi, Analyst bei Sanford C. Bernstein, mit einem Gewinneinbruch für das laufende Quartal. Der Grund dafür: Sun biete derzeit keine Server mit den neuen Dual- und Quad-Core-Xeon-Prozessoren von Intel an.

Themenseiten: Hardware, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun bringt schnellere Ultrasparc-IV+-Prozessoren

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *