Red Hat vermeldet Gewinneinbruch um 25 Prozent

Aktienkurs sinkt nach Börsenschluss um drei Prozent auf 22,50 Dollar

Red Hat hat seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Während der Umsatz um 41 Prozent auf 111,1 Millionen Dollar stieg, musste das Unternehmen einen Gewinneinbruch um 25 Prozent auf 20,5 Millionen Dollar verzeichnen.

Die gestiegene Betriebskosten, Hauptgrund für den Gewinnrückgang, seien hauptsächlich auf die Übernahme von Jboss sowie weitere fünf Akquisitionen im vergangenen Jahr zurückzuführen, so Matthew Szulik, Chef von Red Hat. Analysten hatten zuvor Einnahmen in Höhe von 112,5 Millionen Euro prognostiziert. Der operative Gewinn von 15 Cent pro Aktie entspricht jedoch den Erwartungen der Analysten. Der Aktienkurs von Red Hat sank nach Börsenschluss um etwa drei Prozent auf 22,50 Dollar.

„Das vergangene Jahr war geprägt von einem starken Wachstum und globaler Expansion“, so Charlie Peters, Chief Financial Officer bei Red Hat. „Wir haben in Personen, Systeme und Technologien investiert, um den Nutzen für unsere Kunden kontinuierlich zu steigern.“

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Red Hat vermeldet Gewinneinbruch um 25 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *