Erste Sicherheitslücke in Vistas Windows Mail aufgetaucht

Risiko für eine tatsächliche Bedrohung wird als gering eingestuft

Ein User der Mailingliste Full Disclosure hat am Freitag eine Beschreibung für eine mögliche Sicherheitslücke im Mailclient von Windows Vista veröffentlicht. Der Beschreibung zufolge kann durch einen Link in einer E-Mail ein lokales Programm ohne Warnung ausgeführt werden.

Microsoft untersucht nach Angaben eines Firmensprechers das Problem mit dem Outlook-Express-Nachfolger, der in Windows Vista integriert ist. „Man sollte immer besonders vorsichtig sein, wenn man auf einen Link in einer nicht angeforderten E-Mail-Nachricht klickt, egal, ob diese aus einer bekannten oder unbekannten Quelle stammt“, heißt es in einem E-Mail-Statement.

Abhängig von der auszuführenden Datei könnte dies eine ernste Bedrohung für Vista-User sein, sagte Dave Marcus, Security Research and Communications Manager bei Mcafee. „Theoretisch könnten Angreifer viele Dinge tun. Durch die Lücke könnte jeder Befehl weitergeleitet werden.“ Nach Ansicht von Marcus ist das tatsächliche Risiko recht gering, da erst wenige Anwender auf Vista umgestiegen sind. „Ich glaube nicht, dass wir viele Exploits sehen werden. Microsoft wird den Fehler ernst nehmen und ihn mit dem nächsten Patchday beheben.“

Microsoft hat erklärt, dass bisher noch kein Exploit für die Schwachstelle in Windows Mail aufgetaucht sei. Nach Abschluss der Untersuchungen könnte das Unternehmen ein Sicherheitsupdate oder eine Anleitung zur Umgehung der Schwachstelle veröffentlichen, sagte der Firmensprecher.

Themenseiten: Windows Vista

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erste Sicherheitslücke in Vistas Windows Mail aufgetaucht

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *