HP kauft Bilderdienst Tabblo

Foto-Sharing-Site soll weiter selbstständig auftreten

Hewlett-Packard hat Pläne bekannt gegeben, das Start-up-Unternehmen Tabblo zu kaufen. Als Grund führt das Unternehmen Interesse an der Technik der Foto-Sharing-Site an, die das Drucken über das Web erleichtern soll. Tabblo, aus Cambridge Massachusetts, existiert seit 2005 und hat sich auf Foto-Templates spezialisiert. Das Unternehmen, das seinen Namen von „Tableau“ ableitet, hat zu diesem Zweck in Ajax programmierte Funktionen entwickelt, mit denen die Anwender Layouts mit Text, Grafiken und Bildern zusammenbauen können. Diese lassen sich direkt von der Website ausdrucken. Hewlett-Packard hofft, diese Technik an seine Partner-Sites lizenzieren zu können. Damit soll das vereinfachte Drucken über das Web einer größeren Anzahl Anwendern zugänglich gemacht werden.

Die finanziellen Hintergründe der Übernahme haben die Unternehmen nicht bekannt gegeben. Hewlett-Packard erwarte, dass das Geschäft in den nächsten Wochen abgeschlossen wird. Das bedeute aber nicht das Ende der Foto-Sharing-Site. Ein Beitrag im Tabblo-Blog stellt klar, dass die Tabblo-Site intakt und unabhängig von Snapfish bleiben werde.

Hewlett-Packard arbeitet seit einiger Zeit daran, sein Profil auf dem Gebiet der Digitalfotografie zu schärfen. 2005 kaufte das Unternehmen Snapfish, einen der führenden Anbieter auf dem Online-Printing-Markt. Die Snapfish-Software gehört jetzt zum Zubehör der hauseigenen Kameras. Zusätzlich kaufte Hewlett-Packard Silverwire. Das Unternehmen aus der Schweiz ist auf Software-Lösungen für Foto-Kiosk-Systeme und auf Mini-Bildentwicklungslabore für Händler spezialisiert.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu HP kauft Bilderdienst Tabblo

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. März 2007 um 15:53 von true

    ja, python überholt langsam php
    tabblo = django / django = python (wie zope, plone, silva). und php bleibt noch für uns kleine web-würstli-programmierer?

    • Am 26. März 2007 um 15:55 von true-german

      AW: ja, python überholt langsam php
      was soll ewig dieses python-gequatsche? wir haben doch microsoft und php!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *