Skype kooperiert mit Paypal

Ebay-Töchter wollen kombinierten Bezahldienst anbieten

Skype wird künftig mit Paypal kooperieren und seinen Usern eine neue Bezahllösung anbieten. Skype-Gründer Niklas Zennstrom zufolge sollen Kunden des Internet-Telefonieanbieters bald in der Lage sein, über den Online-Bezahldienst Geld an andere Skype-Nutzer zu transferieren.

„Da Skype inzwischen Kunden im zweistelligen Millionenbereich bedient, dürfte das System gut angenommen werden“, sagte Zennstrom. Vor allem, weil die meisten Skype-Nutzer Familie, Freunde oder Bekannte auf der anderen Seite der Welt hätten. Durch die neue Lösung sei es einfacher, Geld nach Hause zu schicken.

Skype-Kunden würden damit zugleich zu Paypal-Kunden, so Zennstrom. Davon erhoffen sich beide Ebay-Töchter Vorteile. Noch ist allerdings unklar, wann und wo der kombinierte Dienst starten soll. Ein Konzernsprecher von Skype teilte jedoch mit, dass es noch etwa einen Monat dauern werde, bis der Bezahl-Service offiziell vorgestellt werden könne.

Themenseiten: Paypal, Skype, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Skype kooperiert mit Paypal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *