CeBIT: Foundry Networks zeigt kompakte Edge-Switches

Fastiron-LS-Serie ab April lieferbar

Foundry Networks zeigt auf der CeBIT in Hannover erstmals seine neue Switch-Serie Fastiron LS. Die fest konfigurierten Layer-2-Switches lassen sich mit 10/100/1000 MBit/s an Desktops anschließen und flexibel auf 10-Gigabit-Ethernet (GbE) aufrüsten. Die Basismodelle Fastiron LS624 und LS648 sind voraussichtlich ab April für 3295 Dollar beziehungsweise 4945 Dollar lieferbar. Die Listenpreise für die optional erhältlichen 1-Port-10-GbE-Module liegen zwischen 765 und 1095 Dollar.

Die Fastiron-LS-Modelle sind nur 4,34 Zentimeter hoch (1 HE), 44 Zentimeter breit und 33 Zentimeter tief. Sie besitzen unter anderem Sicherheitsfunktionen wie Broadcast-¬ und Multicast-Paketraten-Limitierung, Schutz vor TCP- und ICMP-Denial-of-Service-Attacken (DoS), Paketraten-Limitierung für eingehende und ausgehende Daten sowie standardbasiertes Network Access Control (NAC) mit Authentifizierung mehrerer Endpunkte. Zudem bieten sie Wire-Speed-Performance sowie eine Suite an Layer-2-Diensten von Foundry Networks.

Der Fastiron LS624 verfügt über 24 Netzwerk-Anschlüsse mit vier SFP-Schnittstellen für 100/1000-MBit/s-Optiken und ist mit bis zu drei 10-GbE-Modulen aufrüstbar. Der LS648 kommt mit 48 Ports und kann mit maximal zwei 10-GbE-Modulen erweitert werden.

Themenseiten: CeBIT, Foundry Networks, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Foundry Networks zeigt kompakte Edge-Switches

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *