CeBIT: Ironport zeigt neue E-Mail-Verschlüsselung

Java-Lösung benötigt keine Client-Installation

Ironport Systems stellt auf der diesjährigen CeBIT in Halle 7 am Stand A31 eine neue E-Mail-Verschlüsselungslösung vor. Die Java-basierte Technologie Post-X soll einen zuverlässigen Schutz für sensible Inhalte in E-Mails bieten – unabhängig von der jeweils eingesetzten Messaging-Plattform.

Laut dem Hersteller erfordert die Lösung keine Client-Installation. Die Verschlüsselung mit Post-X erfolge am Gateway nicht nur regelbasiert, sondern auch auf Basis des versendeten Inhalts. Das geschehe selbst dann, wenn dafür keine Absender- oder Empfängerregeln existierten.

Post-X unterstütze zudem die beiden Verschlüsselungsstandards PGP und S/MIME. PGP ist mit 60 Prozent aller Clients das am weitesten verbreitete Protokoll zur E-Mail-Verschlüsselung. Da jedoch selbst die relativ einfache PGP-Verschlüsselung ein gewisses Maß an IT-Know-how voraussetzt, ist es laut Ironport sinnvoll, sie über ein Gateway wie Post-X zu betreiben. Dadurch seien ausschließlich IT-Administratoren mit der Komplexität der E-Mail-Verschlüsselung belastet. Die Gateway-basierte Lösung stelle zudem sicher, dass Mails mit vertraulichen Inhalten auch wirklich verschlüsselt würden.

Themenseiten: CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Ironport zeigt neue E-Mail-Verschlüsselung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *