CeBIT: Merian präsentiert erstmals Navigationsgerät

Scout Navigator bietet GPS-Navigation und Inhalte aus den Merian-Reiseführern

Merian zeigt auf der CeBIT 2007 erstmals den elektronischen Reisebegleiter Merian Scout Navigator. Der portable Personal Travel Assistant (PTA) bietet interaktive multimediale Reiseführerinformationen mit Inhalten aus den Merian-Reiseführern inklusive touristischer Audiobeiträge, die er mit den Eigenschaften eines Navigationsgerätes verbindet.

Das Navigationsgerät misst 10,9 mal 8,7 mal 2,4 Zentimeter und wiegt 210 Gramm. Es hat ein 3,7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 640 mal 480 Pixeln bei 65.535 Farben und einen integrierten Sensor zur automatischen Helligkeitssteuerung. Der kapazitive Touchscreen reagiert auf sanfte Berührungen. Diese Art von Touchscreen kommt momentan nur im Prada-Handy von LG und zukünftig in Apples Iphone zum Einsatz.

Das Gerät steuert ein Centrality-Atlas-III-Prozessor mit 400 MHz. Darüber hinaus soll durch einen Co-Prozessor mit 250 MHz eine schnelle Grafik-Darstellung gewährleistet werden. Als Arbeitsspeicher sind 128 MByte verbaut, und für die Datenspeicherung ist ein 4 GByte großer Flash-Speicher integriert. Die Speicherkapazität kann durch externe SD/MMC-Karten erweitert werden. Für die Navigation ist der GPS-Empfänger Sirf-Star-III eingebaut. Als Betriebssystem kommt Windows CE 5.0 von Microsoft zum Einsatz.

Der enhaltene Multimedia-Reiseführer enthält für Deutschland neben 1,5 Millionen Sonderziel-Adressen auch über 30.000 von der Merian- und der „Feinschmecker“-Redaktion ausgewählte Points of Interest (POIs) aus den Bereichen Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants, Ausgehen, Orte und Städte, Shopping oder Freizeitmöglichkeiten. Hinzu kommen über 800 im Tonstudio produzierte „Driveby“- und „Walkby“-Audioguides zu touristischen Highlights in Deutschland. Driveby-Audioguides sind Hörstücke zu touristischen Sehenswürdigkeiten, auf die an Deutschlands Autobahnen mit braunweißen Hinweisschildern aufmerksam gemacht wird. Walkby-Audioguides besprechen dagegen Attraktionen in den Großstädten Deutschlands.

Der Merian Scout Navigator enthält vorinstalliertes Kartenmaterial von Navteq für ganz Europa (Stand Q1/2007) mit der integrierten Stauwarnfunktion TMC und optionalem TMC Pro. Als Navigationssoftware kommt Destinator 6.1 zum Einsatz.

Das Gerät wird ab Sommer 2007 im Handel erhältlich sein. Der Preis steht noch nicht fest, soll sich aber zwischen 600 und 900 Euro bewegen.

Merian scout Navigator
Merian Scout Navigator: GPS-Navigation und Reiseführer

Themenseiten: CeBIT, GPS, Hardware, Messe, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Merian präsentiert erstmals Navigationsgerät

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *