CeBIT: Blade.org startet in Deutschland

Community zur Förderung der Blade-IT-Plattform will regionales Netzwerk aufbauen

Blade.org hat auf der CeBIT in Hannover den Start seiner Communitiy-Initiativen in Deutschland angekündigt. Die internationale Gemeinschaft für offene, bladebasierte IT-Lösungen auf Basis von IBMs Bladecentern und Intels Bladeservern will in Deutschland ein regionalen Netzwerk aufbauen und die internationale Kooperation ausbauen.

Mit dem Netzwerk für unabhängige Soft- und Hardwarehersteller, Channel-Partner und Kunden soll die Markteinführung von Blade-Server-Lösungen beschleunigt und deren Verbreitung gefördert werden. „Wir wollen unser Konzept einer hersteller- und anwenderübergreifenden Community auch mit regionalen Aktivitäten für Deutschland nutzen“, sagte Axel Schwarz, Acting Governing Member und kommissarischer Beauftragter von Blade.org in Deutschland.

Weltweit gehören fast einhundert Hersteller, Channel-Partner und Anwender der Community an. Neben den Serverherstellen und Gründungsmitgliedern IBM und Intel sind auch Firmen aus anderen IT-Bereichen vertreten, beispielsweise Lenovo, Via und Citrix. In Deutschland gibt es laut Schwarz bisher weniger als zehn Mitglieder.

Themenseiten: Business, CeBIT, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Blade.org startet in Deutschland

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *