CeBIT: Iomega zeigt externes Laufwerk mit 2 TByte

CeBIT: Iomega zeigt externes Laufwerk mit 2 TByte

Iomega hat auf der CeBIT heute zwei neue Desktop-Speicherlösungen vorgestellt. Das neue Festlattenlaufwerk Iomega Power Pro bietet 2 TByte Speicherkapazität mit vier Hot-Swap-fähigen SATA-Festplatten in einem Gehäuse mit RAID-Sicherheitsfunktionen. Kosten soll es 1799 Euro. Günstiger ist das Iomega-1-TByte-Desktop-Laufwerk, das für 299 Euro zu haben ist. Erhältlich sind beide Geräte ab April.

Zu sehen sind die neuen Produkte in Halle 1 an Stand C82. Das Iomega Power Pro ist richtet sich an professionelle Anwender, die damit ihre aktuellen Speichermöglichkeiten erweitern und wichtige Dateien auf einem einzigen Laufwerk archivieren wollen. Das Gerät Iomega Power Pro ist laut dem Hersteller Windows- und Mac-kompatibel. An Anschlussoptionen stehen Firewire 800, Firewire und USB 2.0 zur Verfügung, die Transferraten liegen somit bei bis zu 70 MBit/s.

An RAID-Sicherheitsoptionen stehen RAID 0 für maximale Kapazität und RAID 0+1 für das Striping und Spiegeln von Daten über die Festplatten zur Verfügung. Die vier 500-GByte-SATA-Platten des Power-Pro-Laufwerks sind in einem Tower untergebracht, wobei für jede Platte ein eigener abschließbarer Einschub vorgesehen ist (zwei Schlüssel werden mitgeliefert). Mit einem Kensington-Schloß kann der Tower am Schreibtisch befestigt werden.

Das Iomega-1-TByte-Desktop-Laufwerk ist zur Aufrüstung eines Systems mit zusätzlicher Speicherkapazität gedacht. Das Laufwerk verfügt über eine USB-2.0-Schnittstelle.

Themenseiten: CeBIT, Hardware, Messe

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Iomega zeigt externes Laufwerk mit 2 TByte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *